(Anzeige) Kartfahren | In den nächsten Wochen haben wir euch den BernsteinSee nahe Stüde bei Gifhorn genauer vorgestellt, denn dort verbirgt sich weit mehr als ein einfacher Badesee mit feinem Sandstrand.

DSC 0001 beitrag1

Was für ein Abenteuer! In den letzten Tagen haben wir so einiges am und um den BernsteinSee erlebt. Wir sind Wasserski, Wakeboard und E-Wheel gefahren, haben Soccer- und Adventuregolf gespielt, uns beim Stand-up-Paddling und Bogenschießen probiert und nebenbei noch fürstlich übernachtet und gespeist. Unsere letzte Anlaufstelle ist die Beule-Indoor-Kartbahn, denn zum Abschluss unseres Wochenendes brauchen wir noch ein paar PS. Vor Ort bekommen wir eine fachkundige Einweisung durch die Streckenleitung, erhalten zur Hygiene eine schneeweiße Sturmhabe, suchen uns einen geeigneten Helm aus und schon kann es losgehen. Glück gehabt: Wir sind die einzigen in der Halle und können direkt gegeneinander fahren. Man hat nur ein Gas- sowie ein Bremspedal am Kart, woran man sich aber schnell gewöhnt.Insgesamt haben wir uns in wenigen Minuten eingefahren und lassen das Gaspedal auch nicht mehr so schnell los. Karts liegen recht tief auf der Fahrbahn und somit ist die Gefahr des Umkippens praktisch nicht gegeben und so kann man sich noch schöner mit den driftenden Reifen in die Kurven legen.Wir liefern uns ein Kopf-an-Kopf-Rennen und leider muss ich mich geschlagen geben – wenn auch sehr knapp.

DSC 0016 beitrag2

Nun weiß ich auch wirklich, warum es RennSPORT heißt. Nach einer halben Stunde ist man schon ziemlich platt. Das Rennfeeling ist aber genial und deshalb würden wir sofort wieder Kartfahren. Beim Aussteigen ist es wichtig, nicht an den Tank zu fassen, was man fast schon automatisch macht. Der Tank wird während der Fahrt sehr heiß und so ist die Gefahr von Verbrennungen und Verletzungen groß, aber darauf achtet auch das fachkundige Personal.

Tipps:

  • Zieht euch festes Schuhwerk und eine lange Hose an, denn auf den meisten Bahnen ist das Fahren in einer kurzen Hose und offenen Schuhen nicht erlaubt.
  • Solltet ihr einen eigenen Motorradhelm haben, nehmt ihn ruhig mit. So spart ihr euch den Euro für eine hygienebedingte Sturmhaube.
  • Kartfahren ist nicht nur ein großer Spaß für Erwachsene, auch Kinder erfreuen sich daran, ein paar Runden als Vettel oder Alonso drehen zu dürfen.
DSC 0998 beitrag4
DSC 0034 beitrag5

Nach einem abenteuerlichen und spaßigen Wochenende packen wir unsere Koffer, rollen sie zum Auto und fahren am Sonntagnachmittag wieder in Richtung Braunschweig. BernsteinSee, wir sehen uns ganz, ganz bald wieder!

Weitere Informationen zum BernsteinSee und seinen verschiedenen Erlebnissen finden sich unter
bernsteinsee-erlebniswelt.de.

Text: Lisa Matschinsky
Fotos: Alexander Kasemir

User Rating: 0 / 5

twitter

subway_magazin
WOW - lang ist‘s her... SUBWAY Magazin Nr. 1 im November 1987… https://t.co/R8ZYFTgN5E
subway_magazin
Wir werfen schon mal einen Blick in die Ausstellung von katzundtatz und maximiliantargatz… https://t.co/d3PXr6ZK2X
Follow subway_magazin on Twitter

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de