Nach dem harten Fight der Vorwoche lässt das Team der  Lions II die bittere Niederlage ruhen, folgt seinem Kredo „weiter“ und siegt verdient im ersten Heimspiel der Saison mit 43:00 gegen die Arminia Spartans aus Hannover.

lionsii0705 01

Zum Derby empfingen die Lions II am 7. Mai die Arminia Spartans aus Hannover vor 1.000 Zuschauern an der heimischen Roten Wiese. Das Derby war in den letzten Jahren immer ein heißer und knapper Kampf. Die Spartans kamen nach zwei Niederlagen in Folge bissig ins Spiel und wollten zeigen, dass sie kein Punktelieferant sind.

So begann das 1. Quarter für die Lions II auch nicht so wie man es wollte: Nach einem 3 & out für die Offense folgte eine lange Serie der Defense über 62 Yards Raumgewinn für die Spartaner bis kurz vor die Endzone.

Allerdings konnte sich die starke Defense wieder fangen und schickte die Gäste ohne Punkte vom Feld. Danach zeigten die Lions II ihr Potential und punkteten im anschließenden Drive durch einen 38 Yard Run von Lucas Kesselhut (06:00). Im Anschluss zwang die starke Verteidigung die Hannoveraner, sich mittels eines Punts vom Angriffsrecht zu trennen, den Maximilian Wessel direkt über 97 Yards zum Touchdown (PAT Mark-Robin Peschelt; 13:00) zurücktragen konnte.

Anfang des 2. Quarter legte die Offense auch schon wieder nach, durch einen 26 Yards Pass von Patrick Karbowski in die Endzone zu Alexander Muth (Two-Point Conversion Mark Robin Peschelt; 21:00). 

Im letzten Angriff vor der Halbzeit erhöhte die aufgeblühte Offense der Lions II noch einmal den Spielstand anhand von Esben Christian Pedersen, dessen 24 Yards Pass erneut Alexander Muth in der Endzone findet (Two-Point Conversion Mark Robin Peschelt; 29:00).

Darauf folgte eine Defense Serie, die von Strafen und Unkonzentriertheiten geprägt war und die Spartaner wieder kurz vor die Endzone führte. Trotz allem hielt auch hier die Defense die Gäste aus der Endzone.

Frisch aus der Halbzeit wagten die Lions II einen Onside Kick, schossen einen Spartaner an und gelangten direkt nach dessen Abprallen wieder in Ballbesitz.
Dies nutzte die Offense sofort für einen Raumgewinn von 54 Yards, die durch einen 2 Yards Touchdown Run von Andre Kreienberg gekrönt wurden (Two-Point Conversion Mark Robin Peschelt; 37:00).

Anfang des 4.Quarter setzte die Offense noch einen Schlusspunkt: mit einem Pass von Patrick Karbowski über 15 Yards auf den in der Endzone wartenden Jannik Rabbas (PAT no good; 43:00). Die Defense der Lions II ließ in der zweiten Hälfte nichts mehr anbrennen, rotierte ordentlich und hielt konzentriert bis zum Ende die Null.


Coach Harald Voelkel zum Spiel: „Wir haben sehr nervös begonnen gegen einen Gegner, der sein Potential noch nicht ausgeschöpft hat. Nachdem die Sicherheit da war, kontrollierten wir weitgehend das Geschehen auf dem Feld. Nun gilt es, Strafen zu minimieren und Fehler abzustellen, denn solche Dinge kosten einen Spiele gegen besser eingestellte Gegner“.

lionsii0705 02
lionsii0705 03
lionsii0705 04

Text: Lions II
Fotos: Fabian Uebe

User Rating: 5 / 5

Andere Artikel des Autors

twitter

subway_magazin
Heute ist die Vernissage von dirkwinkhartmann s neuer Ausstellung „Paintings“ in der… https://t.co/USGPFM8oHu
Follow subway_magazin on Twitter

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de

Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.