Anzeige

Anzeige

Dichter weißer Dampf quillt aus dem Howarts-Express und hüllt den Bahnsteig ein. Und auch hier herrscht viel Trubel - doch statt zielstrebiger Menschen in eleganter Kleidung sehen wir jetzt Hexen und Zauberer, die Umhänge tragen und sich etwas verlegen von ihren geliebten Sprösslingen verabschieden. (Harry Potter und das verwunschene Kind)

Harry Potter und das verwunschene Kind J.K. Rowling Cover

Neun Jahre nach dem letzten Band der Heptalogie und fünf Jahre nach dem filmischen Abschluss gibt es ein Wiedersehen mit Harry Potter. In Zusammenarbeit mit Dramatiker Jack Thorne und Theaterregisseur John Tiffany hat sich J.K. Rowling mit ihrer achten Zauberergeschichte auf ungewohntes Terrain begeben: Der achte Potter ist ein Theaterstück und sollte im allerallerbesten Fall auch genau dort konsumiert werden.

Für ungeduldige Potter-isten, die keine Theaterkarten für eine der Vorstellungen in London ergattern konnten, erscheint die deutsche Fassung des Stückes am 24. September. Harry muss sich den Fokus der Erzählung mit seinem Sohn Albus teilen. 19 Jahre nach der Schlacht von Hogwarts ist Harry Familienvater und Abteilungsleiter der Auroren im Zaubereiministerium. Das in zwei Teile gegliederte Stück beschäftigt sich unter anderem mit der Bürde, die der Name „Potter“ haben kann und mit dem Dasein als Außenseiter. Themen, welche Harry in seiner Jugend selbst begleitet haben. Der Plot ist durchaus spannend, doch es fehlen typische Aha-Momente. Die dargestellten Irrungen und Wirrungen lösen sich in behäbige Fantasy-Standarts auf und überraschen wenig.

Der eigentliche Wermutstropfen ist jedoch die Bühnenfassung an sich. Die wohlige und potterhafte Erzählstimme, die mit warmen Farben den jährlichen Halloween-Schmaus beschrieben hat, oder auf grausige und beklemmende Weise die Seelen verzehrenden Dementoren einführte, fehlt. So ist der Zauber für Fans greifbar, aber zum perfekten Potter-Feeling reicht es leider nicht.

 

Harry Potter und das verwunschene Kind
von J.K. ROWLING, JOHN TIFFANY & JACK THORNE
Erhältlich als Buch, E-Book
Genre Fantasy
Verlag Carlsen

Text: Kathleen Kalle
Fotos: Carlsen Verlag

User Rating: 0 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: redaktion@subway.de