Anzeige

Feuerwerk der Turnkunst -
"HARD BEAT Tournee" 

16. und 17. Januar 2022 |
Volkswagenhalle (BS)

feuerwerkderturnkunst.de

Das Feuerwerk der Turnkunst muss aufgrund des hohen Infektionsgeschehens ein weiteres Mal verschoben werden.
Nun geht die Turnshow voraussichtlich vom 29. Dezember 2021 bis zum
29. Januar 2022 auf "HARD BEAT Tournee".
Banner FW Verschoben 2022 art
Unter anderen Umständen wäre das Feuerwerk der Turnkunst bald auf Deutschland-Tour gegangen und hätte uns mit atemberaubender Akrobatik, Tanz und Musik zum Staunen gebracht. Aufgrund des hohen Infektionsgeschehens ist es jedoch keine Überraschung, dass Europas erfolgreichste Turnshow erneut verschoben werden musste. Doch die Veranstalter lassen sich nicht unterkriegen und gaben bereits an, dass das Feuerwerk nun vom 29. Dezember 2021 bis zum 29. Januar 2022 auf "HARD BEAT Tournee" geht.


Die Show leidet wie so viele andere kleine und große Kultur- und Sportveranstaltungen ganz besonders unter der Pandemie. Zuletzt wurde das Feuerwerk der Turnkunst bereits ins Frühjahr 2021 verschoben, jetzt müssen wir wohl noch ein Jahr geduldig sein und hoffen, dass der Corona-Spuk bis dahin endlich ein Ende hat. Wolfram Wehr-Reinhold, Produktionsleiter von Feuerwerk der Turnkunst, ist aufgrund dieses erneuten Rückschlags betrübt und ärgert sich über die mangelnde Unterstützung seitens der Politik für die Kulturbranche. „Grundsätzlich wünsche ich mir von der Politik, dass die Bedeutung der Kultur in der Gesellschaft größere Berücksichtigung findet, schließlich ist die Veranstaltungsbranche der sechstgrößte Wirtschaftszweig überhaupt in Deutschland. Wenn Veranstaltungen nur mit halber Auslastung spielen dürfen, können sie das nur, wenn für nicht verkaufbare Plätze ein finanzieller Ausgleich geschaffen wird“, erläutert der Geschäftsmann. Zurzeit sei es seinem Team unmöglich, die Einnahmeverluste mit den geringen zugesagten Förderhilfen auszugleichen.

Auch wenn die Lage im Moment trostlos erscheint, gibt es einen Silberstreif am Horizont. „Mit der Einführung der November- und Dezemberhilfen für Veranstalter könnte nun ein Wirtschaftsprogramm wirksam werden, das uns zumindest über diese beispiellose Krise hinweghilft“, erklärt Wolfram Wehr-Reinhold. Außerdem gäbe es einige Möglichkeiten, Veranstaltungen wie das Feuerwerk der Turnkunst in der Zukunft vielleicht wieder coronakonform möglich zu machen, sofern das Infektionsgeschehen abflacht. Dazu gehören die Ausstattung großer Hallen mit Belüftungssystemen und gut durchdachte Hygiene- sowie Abstandskonzepte. Eine Open-Air-Show als Alternative lehnt der Produktionsleiter jedoch entschieden ab. „Zum einen lebt das „Feuerwerk“ von der Nähe zum Publikum. Da geraten wir in den großen Arenen mit einer Kapazität von 10.000 Zuschauern schon an unsere Grenzen. Es gehört einfach dazu, in die Geschichte und die Atmosphäre einzutauchen und emotional ganz nah an den Künstlern zu sein. Zum anderen könnten wir nicht die räumlichen und technischen Voraussetzungen einer großen Halle nutzen, müssten alle Traversen und Haltevorrichtungen selbst mitbringen und installieren. Die Produktionskosten würden ins Unermessliche steigen“, rechtfertigt Wolfram Wehr-Reinhold sich.

Es bleibt uns also wie immer nur Abwarten und Tee trinken und auf einen baldigen Erfolg des Impfstoffes zu hoffen. In der Zwischenzeit kann man sich schon mal den „HARD BEAT Tournee“-Trailer reinziehen, um die Vorfreunde anzufachen. Wenn alles gut geht, werden wir die Show am 16. und 17. Januar 2022 in der Volkswagenhalle Braunschweig erleben können. Produktionsleiter Wolfram Wehr-Reinhold berichtet, dass die musikalischen Kompositionen bereits fertig sind und die Einzelwerke der Artisten Form annehmen. Die bevorstehende Show steht ganz unter dem Motto „im Takt des Lebens“. Das Feuerwerk der Turnkunst vereint faszinierende Bewegungsformen und lässt die Lebensenergie pulsieren. Kraftvolle musikalische Beats, die live performed werden, treffen dabei auf die herzergreifenden und mitreißenden Darbietungen einzigartiger Weltklasse-Turner, -Artisten und -Akrobaten.

Wir können es kaum erwarten.
Bitte aktivieren Sie Marketing Cookies, um das Video zu sehen.


Text
 
Allegra Wendemuth

Foto TSF GmbH

User Rating: 5 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de