Anzeige

Die Bildungsvereinigung Arbeit und Leben feiert in Braunschweig
große Erfolge mit ihrem Kursprogramm
DSC 05562 art
Die Bildungsvereinigung Arbeit und Leben in Braunschweig hat es sich zur Aufgabe gemacht, geflüchteten Jugendlichen einen Schulabschluss zu ermöglichen, denn die Chance auf eine Ausbildung bleibt ihnen aufgrund eines fehlenden deutschen Haupt- oder Realschulabschlusses häufig verwehrt.

Erfreulicherweise erreichen viele der jungen Leute bereits innerhalb kürzester Zeit ein Sprachniveau von B1 und können die deutsche Sprache selbstständig anwenden. Der Schulabschlusskurs für Geflüchtete der Bildungsvereinigung Arbeit und Leben wird von Fördermitteln des Landes Niedersachsen unterstützt und konnte im August 2018 gestartet werden. Mit dem Kursangebot, das von Mathematik- und Deutschunterricht begleitet wurde, konnten rund 15 Teilnehmer im Alter von 18 bis 25 aus Syrien und Irak auf die Haupt- und Realschulabschlussprüfungen im Mai und Juni dieses Jahres vorbereitet werden. Nachdem schnell deutlich wurde, dass alle Teilnehmer sprachlich bereits auf einem hohen Niveau sind, wurde der Unterrichtsfokus auf speziellen Fachunterricht gelegt, sodass nach bereits einem Monat nach Kursstart der Lehrplan durch die Fächer Englisch, Physik, Biologie, Politik und Erdkunde ergänzt werden konnte.

Nach knapp einem Jahr wurden die Anstrengungen und das Durchhaltevermögen aller Beteiligten belohnt: Am 3. Juli fand die Zeugnisübergabe statt und die Schüler konnten ihre großen Erfolge feiern. Von den ursprünglich 15 Kursteilnehmern meldeten sich vier Schüler zur Realschul- und fünf zur Hauptschulabschlussprüfung an. Drei Schüler erhielten letztlich ihren Hauptschulabschluss, drei ihren Realschulabschluss. Ein Kursteilnehmer erreichte sogar den erweiterten Realschulabschluss. Aber nicht nur die Schulabschlüsse an sich sind Grund zur Freude, denn der ursprüngliche Zweck des Schulabschlusskurses für Geflüchtete, Teilnehmer mit dem Abschluss eine Ausbildung zu ermöglichen, wurde bereits erfüllt. Drei Absolventen starten im August und September ins Arbeitsleben und beginnen eine Ausbildung, ein weiterer beginnt ein Praktikum.

Die große sprachliche Barriere, die von den Kursteilnehmern überwunden wurde und die herausragenden schulischen Leistungen, motivieren die Initiatoren dazu, den Schulabschlusskurs für Geflüchtete auch im Schuljahr 2019/2020 anzubieten.

Text Mariska Neuwirth
Foto Kerstin Lautenbach-Hsu

User Rating: 0 / 5

Andere Artikel des Autors

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de

Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.