Anzeige

Science Watch Party

4. August |
Haus der Wissenschaft (BS)

sciencewatchparty1.eventbrite.de
hausderwissenschaft.org

Bei der ersten Science Watch Party vom Haus der Wissenschaft Braunschweig erfahren alle Teilnehmenden anhand der Netflix-Serie „Biohackers“, was schon heute oder erst morgen möglich ist.
Biohackers WG Netflix.art
Einmal erfahren, was bei SciFi-Serien von Netflix Wirklichkeit und was Fiktion ist – herausfinden, was in der Wissenschaft und Biologieökonomie unserer Zeit bereits möglich und noch unmöglich ist. Diese Chance haben am 4. August alle Teilnehmenden beim ersten Termin der Veranstaltungsreihe „Science Watch Parties“ vom Haus der Wissenschaft Braunschweig. An diesem ersten Party-Abend beginnt um 19 Uhr eine virtuelle Sichtung der Netflix-Serie „Biohackers“ zusammen mit Nachwuchswissenschaftler:innen aus dem Forschungsgebiet synthetische Biologie.


Zu jedem der insgesamt sechs Terminen werden zwei Folgen der Netflix-Serie gestreamt, sodass sowohl die erste als auch die neue zweite Staffel unter die Lupe genommen wird. Parallel dazu kann sich bereits im Chat der Tools Teleparty mit den anderen teilnehmenden Zuschauer:innen und Fach-Expert:innen ausgetauscht werden. Der Dialog wird auch nach der jeweiligen Watch Party in einem Zoom-Meeting fortgesetzt. Dabei können Fragen zur Bioökonomie und zum Serieninhalt gestellt und vertieft werden. „Biohackers“ bietet dabei viel Diskussionsfläche zu den Bereichen der synthetischen Biologie, zu Pflanzenbiologie, Virologie, Gentechnik, Bioethik und vielem mehr, aufgrund dessen Expert:innen aus zahlreichen aufgegriffenen Fachbereichen zu den Watch Party eingeladen sind und Einblicke in den wissenschaftlichen Hintergrund der gezeigten Phänomene und Experimente geben. Sowohl Fans der Serie als auch Newbies können also alle Fragen loswerden und erfahren was Schein oder unfassbare Realität ist.

Hier ein kurze inhaltliche Zusammenfassung der Serie für all diejenigen, deren Neugierde geweckt wurde: Die junge Medizinstudentin Mia beginnt an der Universität Freiburg ihr Studium und sucht Kontakt zu der renommierten Professorin Tanja Lorenz, die als weltweit führende Wissenschaftlerin auf dem Gebiet der Gentechnik gilt. Als ihre neue studentische Hilfskraft ermittelt Mia verdeckt gegen Lorenz und möchte so den mysteriösen Tod ihres Zwillingsbruders Ben aufklären. Bei ihren Ermittlungen rutscht sie dabei immer tiefer in eine Welt aus zwielichtigen Genexperimenten und gerät dabei selbst in Gefahr.

Die Teilnahme an den „Science Watch Parties“ ist kostenlos. Alles, was ihr dafür benötigt, ist ein Netflix-Account, den Google Chrome, Microsoft Edge oder Opera Browser und die kostenlose Browser-Erweiterung Teleparty. Die Anmeldung, alle Informationen und Erläuterungen gibt es unter: https://sciencewatchparty1.eventbrite.de

Die Expert:innen der ersten wissenschaftlichen Watch Party sind Anja Ehrmann, für die Bereiche Synthetische Biologie, Biotechnologie, sowie Mikrobiologie und Dr. Boas Pucker, für die Felder Pflanzenbiotechnologie, Bioinformatik und Genomsequenzierung. Der Abend wird von Melina Wall und Vinca Seiler moderiert. Das Projekt wird in Partnerschaft mit der German Association for Synthetic Biology e. V. (GASB) durchgeführt und wird im Wissenschaftsjahr 2020/21 zum Thema Bioökonomie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Text Michelle Abdul-Malak
Foto Netflix

2. August 2021

User Rating: 5 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: redaktion@subway.de