Anzeige

Festival Theaterformen
"A Sea f Islands"

2. bis 12. Juli | div. Orte (BS)

theaterformen.de

Das Festival Theaterformen läuft aktuell mit seiner Sonderausgabe „A Sea of Islands“ und begeistert in Braunschweig, zu Hause und online.
03 salt. R.art
Vergangene Woche hat am 2. Juli die Sonderausgabe des Festival Theaterformen gestartet, das dieses Jahr sein 30-jähriges Jubiläum feiert. Eigentlich benötigt das Festival eine Vorbereitungszeit von etwa zwei Jahren – dieses Jahr hat Corona einen Strich durch diese Rechnung gemacht. Damit das Jubiläum aber nicht ausfällt, hat Leiterin Martine Dennewald gemeinsam mit allen Künstlern, Helfern und Mitarbeitern eine pandemietaugliche teildigitale Ausgabe auf die Beine gestellt, die sowohl online als auch ein einigen ausgewählten Spielstätten in Braunschweig zu bestaunen ist. Insgesamt sechs Installationen sind im Staatstheater Braunschweig, im LOT-Theater, im Theaterpark und in der Innenstadt zu finden, aber auch von zu Hause aus gibt es Einiges zum Entdecken und Mitmachen.
 
 
 

Die ersten Tage des Festivals wurden von Braunschweigs Theaterfreunden sehr positiv aufgenommen: „Wir freuen uns über die positive Resonanz der ersten vier Festivaltage bei Publikum und Presse. Sie ist ein Zeichen für die Relevanz der künstlerischen Arbeiten, auch und gerade in ihren pandemietauglichen Formaten. Selbst wenn wir dieses Jahr kein Theater in klassischer Form zeigen können, so ist doch bei vielen unserer Installationen eine theatrale oder performative Dimension vorhanden. Auch für Theaterliebhaber*innen lohnt es sich also, das Festival zu besuchen“, resümiert die künstlerische Leisterin Martine Dennewald.

Die kommende zweite Hälfte des Festivals mit Inselmotto hat noch Einiges zu bieten: Auf der Bühne des Großen Hauses tobt noch bis Festivalende die Sturm-Installation „Thirst“ des lettischen Künstlers Voldemars Johanson. Auch die Installationen von Lotte Lindner & Till Steinbrenner („Ihr“), Marlene Monteiro Freitas („Cattivo“) und Laura Liz Gil Echenique („Los Sobrevidentes“) können noch bis zum 12. Juli in Braunschweig besucht werden. Am 8. Juli geht das Hörstück „Khao Khao Club.mp3“ des japanischen Regisseurs Yudai Kamisato online, welches von der Inselgruppe Okinawa und einer Neuordnung ostasiatischer Geografie handelt. Zwoisy Mears-Clarke und Venuri Perera diskutieren im Netz über die Kontinente hinweg zum „weißen“ Erbe auf Jamaika und Sri Lanka. Lígia Soares, deren Arbeit „Cuore“ auf dem Vorplatz des Staatstheaters stattgefunden hätte, unterhält sich online mit Jesse James – dem Leiter des Walk & Talk Festivals auf den Azoren, wo „Cuore“ vor zwei Jahren uraufgeführt wurde – über das atlantische Archipel, eine Gemeinschaft auf Zeit und Isolation und Verbundenheit. Auch düstere Inselgeschichten finden im Programm Platz – wie der transatlantische Handel mit versklavten Personen, über den die britische Theatermacherin Selina Thompson am 8. Juli in einem vorproduzierten Zoom mit der preisgekrönten US-amerikanischen Autorin Saidiya Hartman spricht („Ein Gespräch zu salt“).

Weiterhin wird Martine Dennewald selbst die tägliche Gesprächsserie „The One Thing That Helped“ moderieren und mit Künstler*innen aus Jakarta, New York, Nairobi, Lissabon sowie Tokio sprechen und Einblicke in die Arbeitsweisen der Theatermacher*innen in Zeiten von Corona geben. Auch Konzerte werden online stattfinden: Tellavision steht für den 8. Juli auf dem Programm, Vernesa Berbo & Die Balkanboys folgen am 9. Juli und das Filmessay „Haut Ontogenesis“ von die Wilde Jagd findet am 10. Juli statt. Am 11. Juli schließt die Cellistin Anne Müller die Konzertreihe der besonderen Ausgabe des Festivals.

Alle Infos zu Programm und Tickets finden sich auf www.theaterformen.de.

Text  Redaktion
Foto R. Davenport

User Rating: 0 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de

Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.