Anzeige

Nacht der Musicals

25. Dez./ 19 Uhr

26. Dez./ 14.30 Uhr und 19 Uhr

Spiegelzelt vor der Martinikirche (BS)

Das Wintertheater erzählt von den „Klub27“-Helden.
PK Klub27 art
Stellt euch vor, wie es wäre, wenn Soul-Talent Amy Winehouse, Hippie-Queen Janis Joplin, Grunge-Ikone Kurt Cobain, Gitarren-Gott Jimi Hendrix, The Doors-Frontmann Jim Morrison und Stones-Gründer Brian Jones zusammen am Lagerfeuer sitzen, Gitarre spielen und singen – himmlisch, oder? All diese Musiker gehören zu den Einflussreichsten der Rock- und Bluesgeschichte, sind zu Legenden gewachsen und allesamt daran zerbrochen. Zu viel Ruhm, zu viel Sex, Drugs & Rock’n’Roll, zu viel Druck. Mit jedem der tragischen Tode wuchsen Theorien um den mysteriösen Klub27, der Musik-Koryphäen eint, die kurioserweise mit 27 Jahren starben. Was hätten sie sich zu sagen, wenn sie sich tatsächlich treffen würden? Darüber haben die beiden Braunschweigerinnen Maike Jacobs und Katrin Jost der Wintertheater-Crew nachgedacht und schließlich mit „Klub27 – Live fast, die young“ ein Bühnenstück kreiert, das auf den ersten Blick einen ganz schönen Kontrast zum üblichen Weihnachtsprogramm bildet. Zwischen den Zeilen geht es jedoch um die Liebe, aus der die starken musikalischen Ergüsse der Rockstars entstanden und die ja insbesondere an Weihnachten gefeiert wird.
PK Klub27 1 art
PK Klub27 2 art
PK Klub27 3 art
PK Klub27 4 art
PK Klub27 5 art
PK Klub27 6 art
„Die Musik der Klub27-Mitglieder strotzt nur so vor Energie und Tatendrang, sodass wir große Lust verspürt haben, neben aller Besinnlichkeit auch etwas Gas zu geben“, erklärt Katrin, die gemeinsam mit Maike nach einigen Jahren Braunschweiger Weihnachtsgeschichte nun etwas Eigenes auf die Bühne des Spiegelzelts bringen wollte. „Ich stelle mir den Klub27 wie einen magischen Ort vor, an dem die verschiedensten Menschen zusammenkommen, musizieren und die Welt Welt sein lassen. Welcher Ort könnte da besser passen als das Wintertheater?“, träumt Maike, die sogar zufälligerweise auch dieses Jahr 27 Jahre alt geworden ist – und so war die Idee des Stücks geboren. „Hoffentlich bringt es kein Unglück, das Stück dieses Jahr zu spielen“, lacht sie.
Um den Klub27 gibt es zahlreiche verschwörerische Theorien und unheimliche Parallelen können zwischen den einzelnen Fällen gezogen werden. „Hat man sich erst mal eingelesen, bekommt man das Gefühl, sich in einem Kriminalroman verirrt zu haben“, beschreibt Katrin die Vorbereitungsphase, in der Tagebucheinträge und Interviews gewälzt wurden. Alle Klub27-Helden sind unter starkem Drogeneinfluss gestorben – entweder in Folge eines daraus resultierenden Unfalls oder an einer Überdosis; teilweise konnten die Ursachen bis heute nicht geklärt werden.

Durch die Kombination ausdrucksstarker Zitate und natürlich ganz viel Musik werden die Musikergrößen wieder zum Leben erweckt und die Biografien der Rockstars in szenischen Momenten erlebbar gemacht. „Teils derb, teils ironisch, letzten Endes aber vor allem berührend zeigen wir, was hinter der Fassade dieser Künstler steckt“, erklärt Katrin. Gemeinsam mit einer vierköpfigen Band und drei Darstellern, darunter auch Maike, wird an drei Aufführungsterminen dem hinterlassenen Erbe der Musiklegenden gehuldigt und zusammen mit den Gästen ihr Andenken gebührend gefeiert. Wer weiß, vielleicht singt der Klub27 tatsächlich gerade am Lagerfeuer Weihnachtslieder und feiert in Frieden.

Text Louisa Ferch
Fotos Rama (CC BY-SA 2.0 FR), Olavi Kaskisuo / Lehtikuva, Grossmann Glotzer Management Corporation, Elektra Records,
Steve Banks (CC BY-SA 4.0), Julie Kramer (CC BY-SA 4.0), Gideon Rothmann

User Rating: 0 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de