Anzeige

13. Braunschweiger Kulturnacht

22. Juni / Innenstadt (BS)

Bei der 13. Braunschweiger Kulturnacht sorgen 2500 Künstler in mehr als
100 Locations für ein funkensprühendes Kulturprogramm.
PK Kulturnacht 2F9A7804 art
Die Braunschweiger Kulturnacht gilt als eine der größten Kulturveranstaltungen der Region, die alle zwei Jahre die gesamte Innenstadt sowie angrenzende Stadtteile für einen Abend in eine gigantische Bühnenlandschaft verwandelt. Am 22. Juni ist es wieder soweit: Aus hunderten von Künstlerbewerbungen und über 100 Veranstaltungsorten hat das Kulturinstitut ein exorbitantes Kulturprogramm zusammengestellt. Mehr als 2500 Künstler werden auf mehreren Open-Air-Bühnen und in zahlreichen Restaurants, Geschäften, Kirchen und Museen ein abwechslungsreiches Programm präsentieren und somit für einen kleinen Einblick in die regionale Kunst- und Kulturszene sorgen. Eröffnet wird die 13. Braunschweiger Kulturnacht um Punkt 18 Uhr von Oberbürgermeister Ulrich Markurth auf dem Schlossplatz.
Auch wenn ein einziger Abend nicht annähernd ausreicht, um die vielen kreativen Köpfe und teilweise mehr als außergewöhnlichen Locations in unserer Löwenstadt kennenzulernen, so schafft dieser Einblick mit Sicherheit eins: Er macht Lust, auch im Anschluss an die Kulturnacht neue kulturelle Diamanten unserer Stadt zu entdecken.
Festivalfeeling auf acht Open-Air-Bühnen
Für ein sommerliches Festivalfeeling sorgen verschiedene Open-Air-Stages mit Live-Musik: Altbekannte Bühnen findet man auf dem Herzogin-Anna-Amalia-Platz, dem Platz der Deutschen Einheit, dem Kohlmarkt, dem Schloss-platz und im Garten des Hauses der Stiftungen am Löwenwall. Erstmals wird es auch im Museumspark, wo im Rahmen der Kulturnacht das Live for free-Festival stattfindet, zwei Bühnen geben. Hier spielen ab 14 Uhr regionale Band aus den Bereichen Rock und Pop. Mit dabei sind Deerwood, Tom Schreibers Blume, Generation Z, UrSolar, Rough Silk, Mother Cat Black, Mr. Nice Guy, Cryptex, Bandgeschwister, Antiheld und Schepper. Aufgrund des Erfolgs bei der letzten Kulturnacht, wird es außerdem in Kooperation mit der Werbegemeinschaft Magniviertel auch diesmal eine Bühne am Magnitor geben. Hier steht Rockmusik von Renaissance und Mittelalter bis zur Moderne auf dem Plan.

American Food Festival
Auch kulinarisch hat die Braunschweiger Kulturnacht wieder ein Highlight zu bieten: Auf dem Friedrich-Wilhelm-Platz findet zeitgleich das American Food Festival Braunschweig statt. Seit einigen Jahren holt das Street Food Braunschweig Team an einem Juni-Wochenende die ungewöhnlichsten Klassiker und Food-Trends aus aller Welt nach Braunschweig. Während die lukullische Reise im vergangenen Jahr nach Asien ging, liegt der Fokus in diesem Jahr auf Amerika. Das dreitägige Streetfood Festival beginnt bereits am Freitag um 15 Uhr und endet am Sonntag um 20 Uhr.
Jubiläumsfeier der AWO
Im Rahmen der Kulturnacht feiert die AWO ihr 100-jähriges Jubiläum: In der großen Zeltstadt auf dem Schlossplatz werden zwischen 10 und 23 Uhr Spiel, Spaß, Unterhaltung sowie kulinarische Köstlichkeiten für die ganze Familie geboten.

Geheimnisvoller Truck
Dass Hidden in Braunschweig das volle Unterhaltungsprogramm in Sachen Escape-Room-Spiele zu bieten hat, dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben. Wer den Einfallsreichtum der vier erfolgreichen Jungunternehmer noch nicht kennt, sollte sich unbedingt von 16 bis 24 Uhr auf dem Domplatz durch die mobilen Rätselkisten spielen und den Escape Game Truck The Honeypot mit Schwerpunkt Informationssicherheit besichtigen.

Illustratoren-Ausstellung
Nicht nur Musiker, sondern auch die etwas leiseren Künste finden in der Kulturnacht Gehör. In ihrer ersten Gemeinschaftsausstellung zeigen elf Künstler des Braunschweiger Illustratoren-Stammtisches ihre vielfältigen Arbeiten in der Lissabon Bar. Ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle. Wer es nicht schafft oder sich die ausgestellten Werke noch einmal ganz in Ruhe anschauen möchte: Die ausgestellten Exponate werden im Anschluss an die Kulturnacht noch bis zum 21. Juli zu sehen sein.

Schlosstanz
Der Tanzsport spielt in Braunschweig eine überaus zentrale Rolle, daher gibt es eine Wiederholung der beliebten Tanzaktion der vergangenen Kulturnächte vorm Schloss. Turniertänzer unserer Stadt präsentieren hier nicht nur ihr überragendes Können, sondern laden gleichzeitig die Besucher ein, auf dem Platz am Ritterbrunnen ebenfalls das Tanzbein zu schwingen.

Club-Hopping
Getreu dem Motto „Nutze den Tag, aber genieße die Nacht“ geht es nach der eigentlichen Kulturnacht mit dem Feiern weiter. Durch das Vorzeigen des Kulturnacht-Pins erhalten Nachtschwärmer im Schwanensee, The Lindbergh Palace, Brain Klub und Eulenglück fünfzig Prozent Rabatt auf den Eintrittspreis.
PK Kulturnacht DSCF5347 art
Oldtimer-Cruise
Erstmals wird es bei der Kulturnacht möglich sein, mit dem Büssing-Bus zwischen den teilnehmenden Orten zu wechseln. Der Oldtimer-Bus hält an folgenden Haltepunkten: Friedrich-Wilhelm- Platz, Haltestelle Schloss und halle267. Die Nutzung des Busses ist kostenlos, aber nur mit Kulturnacht-Pin möglich.

Buntes Braunschweig
Neben diesen Highlights aus der Braunschweiger Kultur- und Musikszene werden zusätzlich zahlreiche weitere Partner eingebunden, um die kulturelle Vielfalt der Region noch deutlicher zu machen. So treten im Kleinen Haus des Staatstheaters Künstler aus den neun Partnerstädten Braunschweigs – Bath, Kasan, Omaha, Zhuhai, Nimes, Sousse, Kiryat Tivon, Bandung und Magdeburg – auf und präsentieren jeweils Typisches aus ihrem Land und ihrer Kultur.

Kulturnacht-Pin
Dem Kulturnacht-Pin kommt natürlich wieder eine zentrale Rolle zu: Nicht nur, dass er ein schönes Erkennungszeichen und ein begehrtes Sammlerstück für Kulturnacht-Fans ist, er ermöglicht auch gleichzeitig den teilnehmenden Künstlern eine kleine Aufwandserstattung. Mit dem Pin haben also Besucher nicht nur bei allen Veranstaltungen und an sämtlichen Veranstaltungsorten freien Eintritt, sondern jeder kann mit dem Erwerb gleichzeitig aktiver Förderer der Kulturnacht werden. Den Pin gibt es für fünf Euro an den Konzertkassen und den Veranstaltungsorten oder als digitale Version übers Internet.

Persönliches Programm zusammenstellen
Wer sich sein persönliches Kulturnacht-Programm zusammenstellen will, findet die vollständige Auflistung der Veranstaltungen auf der Homepage der Stadt Braunschweig. Über die Internetseite können sich Besucher übrigens auch erstmals bequem zum jeweilgen Veranstaltungsort navigieren lassen.

Text Kerstin Lautenbach-Hsu
Fotos Daniela Nielsen

User Rating: 0 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de

Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.