Anzeige

Rudolf Zwirner
24. März/ Schlossmuseum (BS)


schlossmuseum-braunschweig.de
Rudolf Zwirner liest am 24. März im Schlossmuseum

aus seiner Autobiographie.
Zwirner Rudolf Buchcover art
Der Kunstmarkt ist wahrlich ein Phänomen: Es scheint beinahe unmöglich, sich in dieser riesigen, undurchsichtigen wie vieldiskutierten Branche zurechtzufinden. Das war nicht immer so – und es gibt einen Mann, der darüber so einiges zu berichten weiß: der Galerist und Kunsthändler Rudolf Zwirner.


Er schrieb Kunsthandelsgeschichte und jüngst seine Autobiographie „Ich wollte immer Gegenwart“, die im Wienand Verlag erschien. Aus ebendieser wird der gebürtige Braunschweiger am 24. März ab 18 Uhr im Roten Saal des Schlossmuseums lesen und dabei mit dem Publikum in den Dialog über seine Begegnungen mit Otto Ralfs, dem Gründer und „Kopf“ der „Gesellschaft der Freunde junger Kunst“ und über das Braunschweig der Nachkriegsjahre treten. Bereits seit dem 26. September ist die Ausstellung zu der „Gesellschaft der Freunde junger Kunst“ im Schlossmuseum zu sehen, in dessen Rahmen auch diese Veranstaltung stattfindet.

Zur Anmeldung, die noch bis zum 19. März möglich ist, oder auch für weitere Infos, schaut hier mal rein.

Text Isabel Pinkowski
Foto Stiftung Residenzschloss Braunschweig

User Rating: 0 / 5

Andere Artikel des Autors

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de

Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.