Anzeige

Anzeige
Newcomer-Autorin Anke Pahlenberg veröffentlichte im November '21 mit der Unterstützung der Gedankenfabrik Bortfeld ihr Hörspieldebüt „Die Abenteuer von Fernando und Enrique: Eine Reise um die Welt“.
PK Autorin Anke Pahlenberg c Pauline Strassberger art
Irgendwann im Leben durchläuft doch jede:r eine Hörspiel-Phase. Als Kind tauchten wir mit den Geschichten von „Benjamin Blümchen“ in fantastische Abenteuer ab, als Erwachsene entspannen wir noch immer zu „Die drei ???“, genießen Reclam-Klassiker wie Lessings „Nathan der Weise“ und lauschen unseren Lieblingspodcaster:innen beim Schnacken. Obwohl wir derzeit von Netflix und Co. mit Visuellem überflutet werden, boomt der Audio-Markt. Hörspielproduktionen sind jedoch aufwendig und zeitintensiv. Wenn aber das akustische Buch zum fantasievollen Zufluchtsort wird, dann zahlt sich die Arbeit aus.
Mit ihrem Kinderhörspieldebüt „Die Abenteuer von Fernando und Enrique: Eine Reise um die Welt“ schafft Newcomer-Autorin Anke Pahlenberg genau dieses Kopfkino. Unterstützung erhielt die 32-Jährige dabei vom Kulturverein Gedankenfabrik Bortfeld und zahlreichen Liedermacher:innen. Bereits seit November gibt es das Hochsee-Abenteuer überall dort zu hören, wo es Hörbücher gibt.
Bevor wir aber in See stechen, schippern wir zum Heimathafen des Gemeinschaftsprojekts. Dort wurzelt nämlich die Idee für „Fernando und Enrique“ auf der ersten Weltumsegelung unter Magellans Kommando, denn eigentlich wollte die studierte Historikerin einen Roman schreiben. Doch als sie ihrer kleinen Großcousine das bedeutungsvolle Ereignis nacherzählte, merkte Anke, dass die historische Story auch eine prima Kindergeschichte ist. Ihr Kinderbuch stellte die Emsländerin tatsächlich schon vor rund drei Jahren fertig. Danach passierte mit dem Manuskript jedoch nicht sehr viel. „Ich hatte das Buch ein paar Freunden gezeigt und auch lektorieren lassen. Dann kam immer wieder die Frage, warum ich nicht ein Hörspiel draus mache. Irgendwann dachte ich: Wieso eigentlich nicht? Ich fragte dann die Leute, die mir in den Sinn gekommen sind, wenn ich an die Charaktere gedacht habe“, gesteht die sympathische Autodidaktin.

Der Hörspiel-Cast liest sich wie ein Streifzug durch die deutsche Liedermacher:innen-Szene: Neben Jakob Heymann, Melvin Haack, Linda Gundermann, Sarah Naiva, Philip und Louis Gemke sowie Jürgen „Happy“ Wirtz, um nur einige aufzuzählen, ist auch Götz Widmann am Start, der in „Die Abenteuer von Fernando und Enrique“ nicht nur den bärtigen Riesen Rumpeldum spricht, sondern auch sechs Kinderlieder schrieb und komponierte, am Sounddesign herumfeilte und mit seinen Erfahrungen hinsichtlich Presswerk und Vertrieb weiterhalf.
PK COVER die Abenteuer von Fernando und Enrique art
Doch auch die Gedankenfabrik Bortfeld war für Anke eine Riesenstütze. „Ohne sie hätte ich das gar nicht in dieser Form vollenden können. Dank ihnen haben wir eine Förderung von der Erich Mundstock Stiftung bekommen, mit der wir auch die Begleitmusik realisieren konnten. Außerdem wird es dadurch noch das Kinderbuch geben“, erzählt die Produzentin demütig.
PK Fernando und Enrique Horbuch Teamfoto Gedankenfabrik Bortfeld c Steffen Geyer art


Für die Aufnahmen traf sich das Team im Oktober 2020 in der Heesfelder Mühle im Sauerland. Vier Tage und vier Nächte lang stürzten sich die 20 Sprechenden in „Fernandos und Enriques“ waghalsige Seeabenteuer und erweckten damit Ankes Geschichte zum Leben.
Dem Großteil des Casts war das Mikrofon zwar nicht fremd, doch Sprecher:innen-Erfahrungen besaßen die wenigsten. „Wir hatten einen Raum als Produktionsstudio hergerichtet. So konnte sich die Crew im Kreis gegenüberstehen, aufeinander eingehen und miteinander interagieren. Tatsächlich gibt es Riesenunterschiede zwischen dem ersten und dem letzten Take. Alle sind so unfassbar über sich hinausgewachsen. Ich war danach richtig stolz“, freut sich Anke.
Mit viel Detailliebe editierte die selbstständige Hörspielproduzentin die zweistündigen „Abenteuer von Fernando und Enrique“. Genau ein Jahr nach dem kreativen Zusammentreffen im Sauerland konnte Anke ihr Herzensprojekt als fertig erklären und im November 2021 veröffentlichen. Im kommenden September soll nun das dazugehörige Kinderbuch folgen. Und schon jetzt schreibt Anke an einer Fortsetzung: „Wir werden nächstes Jahr auch ein paar Live-Events machen“, verrät die Enthusiastin, „an zwei oder drei Terminen wollen wir mit dem Hörspiel live auftreten.“ Bis es soweit ist, lauschen wir dem spannenden Hochsee-Abenteuer von Fernando und Enrique.

Text Denise Rosenthal
Fotos Pauline Strassberger, Steffen Geyer

User Rating: 5 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: redaktion@subway.de