Ost+Front sind Headliner beim Wolfsmond Festival

beitrag2
beitrag1

(Anzeige) Das Wolfsmond Festival geht in die zweite Runde und nimmt euch mit auf eine musikalische Reise zwischen NDH, Dark Rock, Industrial, Gothic und Metal. Der Opener Ember Sea verknüpft mitreißenden Metal mit einer weiblichen Stimmkraft und erschafft zeitgemäße Hymnen, die massiv ins Ohr drücken! Ihr melancholisch-träumerisch verziertes Klanggewitter bricht aus treibenden Rhythmen, melodischen Gitarrenriffs sowie gefühlvollen Atmosphären und verschmilzt mit der poetischen Stimme der Frontfrau Eva Gerland zum musikalischen Epos.   

Erdling, gegründet durch die „Ex-Stahlmänner" Neill am Gesang und Drummer Niklas werden mit Gitarrist Neno und Basser Nate den Musikhimmel zum Erzittern bringen. Mit donnernden Gitarren, pompösen Arrangements und metaphorisch gut durchdachten Texten preschen die Erdlinge durch die dunkelsten Wälder, tiefsten Täler und größten Berge, um neue und alte Fans an ihrem Werk teilhaben zu lassen. Erdling überzeugen mit bodenständiger und kraftvoller Musik im Stil der neuen deutschen Härte gepaart mit Einflüssen aus Dark- und Gothic-Rock.

Als Headliner wird dann Ost+Front die Bühne stürmen. Mit Wänden aus Gitarren, druckvoller Elektronik, ätzend-bösen, deutschsprachigen Texten und einer Optik zwischen Hellraiser und Mad Max schickt sich die Berliner Horde an, die teutonische Metal-Szene in ihren Grundfesten zu erschüttern. Mit deutlich erweitertem musikalischen Spektrum, aber dennoch immer unverkennbar Oost+Front geblieben, werden Grenzen gesprengt, hymnische Gipfel erklommen, ein neues Gleichgewicht zwischen Brutalität und Emotion gefunden und beträchtliches Hit-Potential im weiten Feld zwischen Elektronik, Metal und Industrial ausgelotet. Immer noch scheuen sich die harten Jungs nicht, dorthin zu gehen, wo es weh tut und beißende Satire in brachiale Ohrwürmer zu verpacken, nur mischen sie ihren heftigen, musikalischen Molotow-Cocktail mit so vielseitigen Inhaltsstoffen, wie nie zuvor. Live sind Ost+Front eine Urgewalt, die Unterhaltung und Entsetzen in einer Show vermischen, die aufrüttelt, schockiert und dabei trotzdem verdammt viel Spaß macht. Aus dem übermächtigen Schatten von Rammstein und der Neuen Deutschen Härte haben sie sich erfolgreich freigeschwommen und präsentieren nun eine der heftigsten, theatralischsten und intensivsten Rock-Shows, welche die deutsche Musiklandschaft zu bieten hat!

Wann? 28. Oktober um 20 Uhr
Wo? KuBa-Halle (WF)

Weitere Informationen finden sich unter kuba-halle.de.

Text: Veranstalter
Fotos: Veranstalter

User Rating: 0 / 5

twitter

subway_magazin
WOW - lang ist‘s her... SUBWAY Magazin Nr. 1 im November 1987… https://t.co/R8ZYFTgN5E
subway_magazin
Wir werfen schon mal einen Blick in die Ausstellung von katzundtatz und maximiliantargatz… https://t.co/d3PXr6ZK2X
Follow subway_magazin on Twitter

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de

Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

30 Jahre SUBWAY. Das Magazin.
Ganz echt ab 3. November 2017. Überall, wo es SUBWAY gibt.

SPLIT Cover SUBWAY