Anzeige

„Küchenbulle“ Tim Mälzer eröffnet Restaurant in Braunschweig

ueberland kueche klein art

Die lange Suche nach einem passenden Betreiber für das Restaurant im BraWo Park hat endlich ein Happy End gefunden. Fernsehkoch Tim Mälzer wird gemeinsam mit dem Braunschweiger Gastronom Lars Nussbaum und Maître Jimmy Ledemazel im Business-Center II das Restaurant ÜBERLAND eröffnen. Tim Mälzer stellte gemeinsam mit seinen Partnern bei einem Pressetermin am Donnerstag das Küchenkonzept vor.
Es war ein langer und steiniger Weg, doch nach drei Jahren hat das Business Center II im BraWo Park endlich einen Gastronom gefunden, der sich die Aufgabe zutraut, hier ein nachhaltiges Restaurant-Konzept umzusetzen. Tim Mälzer wird im Mai zusammen mit Lars Nussbaum und Jimmy Ledemazel in Braunschweigs höchsten Gastrotempel einziehen. Aktuell befindet sich das Restaurant noch in der Umbauphase, doch der Eröffnungstermin steht bereits: Am 29. Mai soll es losgehen, Reservierungen sind ab dem 1. Mai möglich.

IMG 1062 art

Starkoch Tim Mälzer

Drei Gastroprofis
Tim Mälzer, Lars Nussbaum und Jimmy Ledemazel – Drei Gastroprofis, die gar nicht unterschiedlicher sein könnten, haben sich zusammengeschlossen und werden gemeinsam das neue Restaurant-Projekt umsetzen. Jeder von ihnen wird seine entsprechenden Kompetenzen einfließen lassen. Mälzer steigt als Partner ins Überland ein und ist für das gastronomische Konzept zuständig. Mit der Kochshow „Schmeckt nicht, gibt’s nicht!“ begann 2003 die TV-Karriere des Starkochs. Danach folgten zahlreiche weitere TV-Formate. Seit Februar 2016 ist er mit „Kitchen Impossible“ auf Sendung und wurde mit verschiedenen Fernsehpreisen ausgezeichnet.
Geschäftsführer und Initiator des ÜBERLAND ist der Braunschweiger Gastronom Lars Nussbaum, der seit 20 Jahren erfolgreich Gastronomie-Projekte umsetzt. In Braunschweig betreibt er bereits drei Restaurants, das neue Format wird nun ein weiteres Leuchtturm-Projekt am hiesigen Gastrohimmel. Jimmy Ledemazel ist als Restaurantleiter der Dritte im Bunde. Der gebürtige Franzose war zuletzt im Drei-Sterne-Restaurant Aqua im Ritz-Carlton in Wolfsburg tätig und wurde mehrfach für seine Arbeit mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet. Und last but not least wird Diana Brinkmann als zweite Geschäftsführerin eine weibliche Note ins Restaurant einfließen lassen.
Gastro-Himmel über Brauschweig
Doch wie kam man eigentlich an eine vielbeschäftigte Fernsehgröße wie Tim Mälzer? Der Vorstandsvorsitzende der Volksbank BraWo Jürgen Brinkmann betonte, dass man bei der Auswahl wählerisch gewesen sei und bereits viele Projekte abgelehnt habe. Aber es gab auch eine Favoritenliste, auf der stand auch Tim Mälzer. Jürgen Brinkmann und Immobilienentwickler Klaus Gattermann fuhren nach der ersten Kontaktaufnahme dann höchstpersönlich nach Hamburg in die „Bullerei“, Mälzers Stammsitz, und unterbreiteten ihm den Vorschlag, in den oberen Etagen des Business-Centers – sozusagen im Himmel über Braunschweig – ein Restaurant zu eröffnen. Natürlich gefiel Mälzer die Lage und die phantastische Aussicht über Braunschweig und die Region, doch das sei nur die Kirsche auf der Torte, diese müsse man immer noch selber backen. Mälzer ging es vielmehr um eine ehrliche Küche und um gute Produkte. Mälzer ist durchaus bewusst, dass das Braunschweiger Publikum ein sehr anspruchsvolles sei: „In Braunschweig muss man abliefern!“ Es sei nicht Berlin, wo man den Leuten nahezu alles vorsetzen könne. Auch wenn das Restaurant eine sehr exponierte Lage hat, will man keine Hemmschwelle bieten. Hier soll sich jeder willkommen fühlen, selbst wenn er nur eine Tasse Kaffee trinken möchte.

IMG 1033 art

Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo Jürgen Brinkmann

IMG 1036 art

Braunschweiger Erfolgsgastronom Lars Nussbaum

Keine Champagnerküche
Das Restaurant, im Art déco und Vintage geprägten Ambiente, wird 180 Sitzplätze haben und sich über die 17. bis 19. Etage erstrecken. Während das 18. Obergeschoss Restaurant, Bar und Chef Table beherbergt, ist die 17. Etage eine exklusive Location für Private Dining, Veranstaltungen, Firmen- und Familienfeiern. Die 19. Etage ist eine ganz besondere gastronomische Perle: Hier entsteht eine Roof-Top-Terrasse mit einem grandiosen Rundumblick über Braunschweig.

Mälzer betont, dass es keine Champagnerküche werden wird, sondern das Restaurant solle auf eine „unspektakuläre Weise spektakulär“ werden. Der Schwerpunkt der Speisekarte liegt auf Premium-Fleisch und fangfrischem Fisch. Die Preise für ein Gericht starten ab 7 Euro. Für ein Stück Fleisch wird man allerdings etwas tiefer in die Tasche greifen müssen. Aber für ein „ehrliches und gutes Produkt“, wie Mälzer sagt, sei das auch gerechtfertigt. Natürlich wird es auch für Vegetarier etwas im Angebot geben, beruhigt der Koch auf Nachfrage. Nichts mit Dinkel und Co., denn es ist keine Gesundheitsküche, die man plane, dafür werden aber gut gemachte Gemüsegerichte und hausgemachte Pasta auf der Karte stehen. Dessertvariationen und ausgewählte Weine und kreative Cocktails sollen das kulinarische Angebot abrunden.
Weitere Informationen zum Restaurant gibt es auf www.ueberland-bs.de.

Text Kerstin Lautenbach-Hsu
Fotos Kerstin Lautenbach-Hsu, ÜBERLAND GmbH

 

User Rating: 0 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de

Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.