Krimi-Ausstellung von Kota Ezawa

The Thomas Crown Affair“, „Topkapi“, „Entrapment“, „How to Steal a Million“ und „The Hot Rock“ haben eines gemeinsam – in diesen Filmen werden Kunstobjekte auf raffinierte Art und Weise gestohlen. In seinen Werken der Ausstellung „The Crime of Art (Cadavre Exquis)“ greift der in Köln geborene Multimedia-Künstler und ehemalige Meisterschüler Nam June Paiks, Kota Ezawa, auf bestehende Bildelemente, die bereits im kollektiven kulturellen Gedächtnis verankert sind, zurück und transformiert sie mittels digitaler Bearbeitung in seine eigene, besondere Bildsprache. Diese ist geprägt durch absolute Reduktion von Linien, Farbflächen und Oberflächenstrukturen, was schlussendlich eine comicartige Quasi-Reproduktion des Originals hervorbringt. An der HBK lehrt Ezawa im Wintersemester 2017/18 im Rahmen des DAAD-Programms „Förderung ausländischer Gastdozenten zu Lehrtätigkeiten an deutschen Hochschulen“.

LR death in geneva Art
Drei Fragen an den Künstler

Warum bilden Sie in Ihrem Werk die Thematik Kunstraub ab?
Ich würde gerne eine Ausstellung machen, die sich wie ein Krimi anfühlt. Kunstraub ist das perfekte Thema für so eine Krimi-Ausstellung. Am besten wäre es, wenn im Laufe der Ausstellung ein Werk von mir selbst gestohlen würde und ein Polizei-Detektiv nach dem Verbleib der Bilder fahnden müsste.

Sie nutzen bereits vorhandene Motive. Was macht Ihre Kunst besonders?
Etwas Besonderes ist, dass alle meine Werke auf dem Computer gemalt oder gezeichnet sind. In der Werbegrafik wird fast alles auf Computern gezeichnet, aber die meisten Künstler tun dies noch mit Pinsel, Tusche oder Ölfarbe. Ich bin also so eine Art Werbegrafiker, der für Ideen wirbt und nicht für kommerzielle Produkte.

Welche Künstler haben Sie am meisten ­beeinflusst?
Andy Warhol, Janosch, Pipilotti Rist, Kasimir Malewitsch und Prince.



Termine
Eröffnung 16.1., 19 Uhr
Ausstellung 17.1. bis 2.2.
Galerie HBK (BS)
hbk-bs.de

Text: Katharina Holzberger
Fotos:
Kota Ezawa

User Rating: 0 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de

Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.