Anzeige

Die Initiative Cheer’s Kitchen belieferte die Johanniter und Malteser mit 14 leckeren Torten für die Rettungskräfte.
CheersKitchen Malteser 01.art
Deutschland hat mittlerweile fast die Marke von 20 000 Neuinfektionen innerhalb eines Tages geknackt und auch in Braunschweig ist spürbar, wie die Zahl der Corona-Infizierten steigt. Pflegepersonal, Ärzte und Rettungskräfte haben alle Hände voll zu tun und so lag es der gemeinnützigen Initiative Cheer’s Kitchen am Herzen, mit einer süßen Geste ihre Unterstützung auszudrücken.
 

Bereits im September belieferte die Braunschweiger Initiative Cheer’s Kitchen mithilfe der Braunschweigischen Landessparkasse die Johanniter-Unfall-Hilfe mit Torten – wem zaubert so ein überraschender, zuckersüßer Sahnesnack kein Lächeln ins Gesicht? Gezaubert wurden die Torten im September von der Gaststätte Reitling im Elm, finanzielle Unterstützung kam von der BLSK. Chef des Private Banking der BLSK Silvester Plotka ist mit Herzblut bei der Sache und hat bei der Übergabe der Torten sogar selbst mitgeholfen: „Eine dermaßen gute Initiative, eine dermaßen tolle Idee – dieses Projekt ist mehr als Gold wert.“

Nun gingen 14 ofenfrische Kuchen an die Maltester Braunschweig, die allesamt von den Konditorhänden im Café Makery im Magniviertel zubereitet wurden. „Eine Gastronomie, die mit viel Herzblut betrieben wird, und somit perfekt in das Konzept von Cheer’s Kitchen passt“, schilderte Fabian Haars, Vorstandsvorsitzender des Vereins Cheer’s Kitchen. In der Makery werden fast alle Produkte selbstgemacht aus Bio-Zutaten und Produkten aus fairem Handel.

„Das ist ein Zeichen der Wertschätzung für jene, die jetzt in der Pandemie im Zentrum des Geschehens stehen, aber außerhalb der Pandemie eher am Rande mitlaufen, deren Arbeit man für selbstverständlich hält, was sie aber nicht ist. Jetzt rückt deren Arbeit wieder in den Mittelpunkt des Geschehens“, freute sich Dr. Michael Lukas, Pressesprecher der Malteser Braunschweig, über die kalorienreiche Lieferung von Cheer’s Kitchen. Auch die hauptsächlich ehrenamtlichen Mitarbeiter der Maltester Hilfsorganisation waren sprachlos. „Wir sind sehr dankbar und freuen uns über dieses Zeichen der Wertschätzung“, fügte Dr. Lukas hinzu.

Nina Beiersdorf, die mit ihrer Schwester Svenja gemeinsam das Makery Café betreibt, freut sich, Teil der Aktion von Cheer’s Kitchen zu sein: „Es ist so oder so eine schöne Aktion – aber vor allem jetzt, wo die Situation durch den Lockdown und die Infektionszahlen wieder schwieriger wird, ist es super etwas beitragen zu können.“ Die Initiative plant bereits weitere Aktionen, auch über die Tortenüberraschungen hinaus: „All unsere Vorhaben werden durch Spenden ermöglicht. Sollten also Unternehmen Corona-bedingt Jahresetats noch nicht aufgebracht haben: wir freuen uns über jeden Support. Übrigens lassen sich auch Weihnachtsfeier-Budgets in Spendenaktionen für Hilfskräfte oder andere, stark beanspruchte Berufsgruppen oder in Not geratene Menschen einsetzen. Sprecht uns einfach an!“, meint Fabian Haars.


Weitere Informationen zur Braunschweiger Initiative Cheer’s Kitchen gibt es hier.

Text Redaktion
Foto Niklas Skog

5. November 2020

User Rating: 5 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de