Anzeige

Sommerlochfestival

6. bis 15. August |
Innenstadt (BS)

csd-braunschweig.de

Zum diesjährigen Sommerlochfestival findet vom 6. bis 13. August eine Programmwoche statt. Der bunte CSD-Demozug zieht am Samstag durch die Braunschweiger Innenstadt.
180728 gr IMG 6778 c Gideon Rothmann art
Das Sommerlochfestival ist wieder zurück: Nachdem die Pride-Parade 2020 leider Corona-bedingt aussetzen musste, kann das traditionsreiche Festival in diesem Jahr mit reduziertem Rahmenprogramm wieder stattfinden. Braunschweigs Oberbürgermeister Ulrich Markurth hisste am Freitag, den 6. August gemeinsam mit Vertreter:innen des Vereins für sexuelle Emanzipation e. V. (VSE e. V.) die Regenbogenflagge vorm Rathaus und läutete damit die bunte Programmwoche für mehr Vielfalt und Toleranz ein. Am kommenden Samstag, den 14. August gipfelt das Sommerlochfestival dann in der CSD-Parade, die sich von 13 bis 15 Uhr durch die Innenstadt bewegt.


Der Initiator des Sommerlochfestivals ist der Verein für sexuelle Emanzipation e. V.. Mit der CSD-Demo möchten die Teilnehmer:innen auf die Bekämpfung von Homo- und Transphobie als gesamtgesellschaftliche Aufgabe hinweisen und fordern die Gesellschaft und Politik unter anderem auf, die Diskriminierung der LSBTTI*-Menschen durch aktive Aufklärungs- und Bildungsarbeit zu minimieren, das Blutspendeverbot für schwule und bisexuelle Männer aufzuheben, Regenbogenfamilien bezüglich des Adoptionsrecht voll anzuerkennen sowie LSBTTI*-Geflüchtete sicher in Deutschland aufzunehmen.

1996 fand in Braunschweig das erste Sommerlochfestival statt, seitdem ist die Zahl der Teilnehmer:innen von Jahr zu Jahr gewachsen. Während 2005 „nur“ 12 000 Menschen der traditionellen Kundgebung lauschten, waren es 2019 circa 22 000 Teilnehmer:innen, von denen 4 200 im Anschluss durch die Straßen demonstrierten – immer friedlich, bunt und ausgelassen.

Zahlreiche Veranstaltungen finden in dieser Woche vom 6. bis 13. August unter anderem im Onkel Emma statt: Am Mittwoch, den 11. August trifft sich dort der Trans*Lionsclub; der Donnerstag steht hingegen im Zeichen der Gesellschaftsspiele – organisiert von der Homosexuellen Unigruppe Braunschweig und für alle offen, die Lust auf nette Leute und Gesellschaftsspiele haben. Am Freitag heißt es dann Grillen & Chillen im Onkel Emma.

Am Sonntag findet erstmals der Braunschweiger Dyke*March von 15 bis 17 Uhr auf dem Schlossplatz statt, um auf die lesbischen* Forderungen an Politik und Gesellschaft aufmerksam zu machen. 

Das ganze Rahmenprogramm und alle weiteren Infos findet ihr auf csd-braunschweig.de. Love is Love. Let's celebrate it.

Bitte aktivieren Sie Marketing Cookies, um das Video zu sehen.

Text Denise Rosenthal
Foto Gideon Rothmann

9. August 2021

User Rating: 5 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: redaktion@subway.de