Anzeige

Ab heute treten die neuen Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie in Kraft. Die Veranstaltungsbranche blickt einem weiteren harten Monat entgegen.
edwin hooper Q8m8cLkryeo unsplash.art
Wir haben es schon im April erlebt und gehofft, dass uns ein weiterer Lockdown erspart bleibt. Dennoch zwingen uns die rasant steigenden Infektionszahlen, erneut strenge Maßnahmen zu ergreifen und in unserem sicheren Zuhause zu bleiben. Ab heute, dem 2. November, wird das öffentliche Leben in Deutschland weitestgehend heruntergefahren – eine Entscheidung, die für viele Menschen eine enorme Kraftanstrengung bedeutet.
 
 

Besonders die Veranstaltungsbranche leidet stark unter dem auferlegten Berufsverbot. Theater, Kinos, Museen sowie Opern- und Konzerthäuser müssen für die kommenden Wochen ihre Türen schließen. Auch Braunschweigs stadteigenen Kultureinrichtungen wie die Stadtbibliothek inklusive aller Ortsbüchereien, das Städtische Museum, die Städtische Galerie Halle 267 sowie der Kulturpunkt West halten ab heute erst mal ihre Tore geschlossen. In den Reihen der Künstler wird deshalb Kritik laut, viele fühlen sich ungerecht behandelt und vom Staat nicht ausreichend unterstützt. Die Existenzängste wachsen und es wird still im Land der Dichter und Denker.

Auch die SUBWAY Redaktion blickt frustriert auf die eben erst erschienene, druckfrische November-Ausgabe. Wir haben für euch wie immer viele bunte Inhalte rund um die Kulturszene in der Region zusammengestellt und Interviews mit optimistischen Künstlern geführt, die gehofft hatten, mit guten Hygiene-Konzepten weiterhin auftreten zu können. Leider müssen wir unseren Lesern nun mitteilen, dass etliche Ankündigungen im jetzt ausliegenden Heft hinfällig geworden sind, darunter das traditionsreiche Braunschweiger Wintertheater, die Wolfsburger Lesetage und der Christmas Garden im Erlebnis-Zoo Hannover. Auch unser beliebter Gastronomieführer hin&weg kann dieses Jahr leider nicht mehr erscheinen. Wir haben bis zuletzt gehofft und gebangt, aber die Tatsache, dass Restaurants und Bars nun doch wieder schließen mussten, führte uns schweren Herzens nun doch zu dieser Entscheidung. 

Dennoch haben wir weiterhin viel Spannendes und Lesenswertes für euch in Petto und halten euch auf subway.de, im Heft und unseren Social-Media-Kanälen auf dem Laufenden. Die November-SUBWAY findet ihr diesen Monat in zahlreichen Görge Frischemärkten und Rewe-Märkten und bei vielen Friseurgeschäften in der Braunschweiger Innenstadt.

Wie alle hoffen auch wir, dass diese Krise bald überstanden ist und die Kulturszene unsere Herzen auch in Zukunft wieder tanzen lässt. Bis dahin denkt an eure Mitmenschen, bleibt zuhause und lasst euch nicht unterkriegen!

Text Allegra Wendemuth
Foto unsplash.com

2. November 2020

User Rating: 5 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de