Anzeige

Das Vienna House Easy in der Salzdahlumer Straße vereint Sport mit gemütlicher American Sportsbar, moderner Einrichtung und lässiger Gastfreundschaft.
KU Vienna IMG 6197 art
Der Aufschlag geht an den Herren in Rot, konzentriert fixiert er seinen Kontrahenten in der angrenzenden Spielfeldhälfte. Er holt aus und nach kurzem Wechsel landet ein Schmetterball wippend im Netz.
Während saftige Tomatenwürfel auf weichknusprig geröstetem Brot mit einem intensiven Olivenöl, frischen Kräutern und einem guten Schuss Knobi als Bruschetta in meinen Mund wandern, erzählt uns Geschäftsführer Kaan Ergül stolz: „Mein Koch hier ist wirklich eine Granate, ich bin sehr glücklich, ihn bei uns zu haben. Er ist Italiener, also dachte ich, können wir unseren Fokus gut weiter auf italienische Spezialitäten verlagern.“ Nach vielen Anfragen wurde die Küche nun auch mit dem richtigen Steinofen für eine neue Pizza-Vielfalt ausgestattet. Seine Empfehlung von der Karte? „Das ‚Atmosphere Steak‘. Das ist ein irisches Rumpsteak in Scheiben geschnitten auf einem Rucola-Bett mit schön Parmesan drauf. Aber ich will mich nicht auf ein Gericht beschränken“, führt der Vollblut-Gastronom aus, der sich mit dem eigenen Gasthaus mit Speiselokal einen lange gehegten Traum erfüllt hat, „gerade bei den wöchentlich wechselnden Spezialgerichten kaufe ich immer richtig gute Sachen ein, auch mal Ausgefalleneres wie Hanger Steak, Flank Steak, Schwertfisch oder auch Blauflossenthun, den kriegst du einfach nicht überall.“
KU Vienna IMG 6239 art
Ich befinde mich nicht etwa auf dem Sportplatz, sondern in einer gemütlichen Sitznische in der Sportsbar des Hotels Vienna House Easy. Vom actiongeladenen Badminton-Spielfeld trennt mich nur eine rechteckige Glaswand auf Augenhöhe und so fachsimple ich mit meinem Gegenüber über das Talent diverser Freizeitsportler, während wir auf unsere Bestellung warten – gebackene Süßkartoffel mit Rucola-Rote-Bete-Salat und ein „Philly Cheese Sandwich“ mit Hüftsteak, Cheddar, Chilly-Cheese-Sauce und Gemüsebeilage.
Die Hotelanlage bietet einiges für Fitness-junkies und Rückhandhelden, die sich vor der Arbeit oder nach dem Frühstück so richtig verausgaben wollen. Zum Sportangebot gehören Tennis, Squash, Kegeln oder Turnen. Die ungezwungene Atmosphäre passt wiederum zur Namensgebung, wie mir Verkaufsleiterin Irina Juchimenko erklärt. Der Zusatz „Easy“ spielt auf die relaxte Ausrichtung an. Unkompliziert, cool und trotzdem stilsicher ist der Aufenthalt für Business- und Privatgäste des Braunschweiger Hauses, das zur österreichischen Hotelgruppe mit Sitz in Wien gehört. Ich schaue mich um. Diese Eigenschaften treffen auch auf den Barbereich zu, in dem wir uns befinden: Dunkles Holz mit einigen Farbtupfern durch loungige Sessel, gedimmtes Licht und eine lange Bar laden dazu ein, sich nach Feierabend noch einen Drink in geselliger Runde zu gönnen. Dabei stehen auch hier alle Zeichen auf Sport: Bildschirme unter den Decken zeigen alle Spiele der Eintracht und im angrenzenden Medienraum präsentiert eine Leinwand eine Vielzahl von Sportereignissen von Bundesliga über Champions League und Tennis bis Super Bowl. Zarte Steaks munden hier neben knackigen Salaten, verschiedene Snacks bieten den perfekten Rahmen für jedes Public Viewing. Inzwischen steht auch unsere Hauptspeise dampfend vor uns und lässt uns das Wasser im Mund zusammenlaufen. Ich frage den Restaurantleiter Patrick Lages nach seinem Lieblingsgericht. „Die Karte habe ich schon komplett durchprobiert“, lacht er. „Am liebsten esse ich unsere Burger oder das neue Vienna Schnitzel mit Mumme-Preiselbeeren.“
KU Vienna IMG 6213 art

„Hier stehen alle Zeichen auf Sport“

KU Vienna House Easy Braunschweig 031.jpg art


Letzteres ist eine der Neuerungen auf der Karte, die den Wiener Charme aufgreift. Lateinamerikanisches Lebensgefühl holt dagegen das Chivito mit einer schmackhaften Kombination aus Brioche-Brötchen, Hüftsteak, Speck, Ei, Barbecue-Sauce, Pommes und Salat in die Okerstadt. Während wir Autofahrer unsere alkoholfreien Cocktails schlürfen, klärt uns Herr Lages über die Getränkekarte auf: „Neben einer vielfältigen Bierauswahl bieten wir auch viele Gin-Sorten an. Dazu gehören beispielsweise Gin Mare oder der lokale Brunswick Gin.“

Dass man im Vienna House Easy nicht nur übernachten, sondern aufgrund der günstigen Lage seinen gesamten Tag verbringen kann, unterstreicht Frau Juchimenko: „Morgens nach dem Aufstehen können die Gäste erst einmal um den Heidbergsee spazieren gehen, ein bisschen die Natur genießen und anschließend in Ruhe frühstücken.

KU Vienna House Easy Braunschweig Medienraum.jpg art


Je nach Lust und Wetterlage ist es dann möglich, die Stadt mit unseren kostenfreien Leihfahrrädern zu erkunden. Aber auch ein entspannter Saunagang und eine anschließende Runde Schwimmen in unserem Pool sind empfehlenswert. Abends bietet sich natürlich Sport an. Squash ist sehr beliebt, es gibt aber auch einen 300 Quadratmeter großen Fitness-Raum mit vielen Möglichkeiten zum Auspowern. Nach einem Abendessen in der Bar lässt man den Tag gemütlich mit einem Wein ausklingen.“

Beim Nachtisch entscheiden wir uns heute noch ganz klassisch für leckere Pancakes mit Puderzucker. Nachdem wir diese genüsslich verputzt haben, sind wir wirklich satt. Aber beim Sport zuzuschauen verbrennt ja sicherlich auch einige Kalorien.

Text Katharina Holzberger
Fotos Robert Wiebusch, Vienna House Easy

User Rating: 0 / 5

instagram

subway_magazin
Da ist sie endlich, die Juni-SUBWAY! ☀️ . Dieses… https://t.co/UZRcC53ylr
subway_magazin
Am 19. Mai eröffnet die… https://t.co/0NiD5aKEtn
Follow subway_magazin on Twitter

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de

Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Flips SU 1812