Anzeige

Die Öffentliche Versicherung Braunschweig spendet 50 000 Euro an den Braunschweiger Fonds für Kinder und Jugendliche und unterstützt damit die Realisierung neuer Projekte.
Illustration Spendenübergabe Öffentliche art
In der Weihnachtszeit wollen wir uns häufig nicht mit dem Schrecken dieser Welt beschäftigen, sondern einfach eine glückselige Zeit mit unseren Liebsten genießen. Diesen Winter ist das aufgrund der Corona-Pandemie schon unmöglich, doch man sollte unabhängig davon nicht die Augen verschließen. Es gibt viele bedürftige Menschen in der Region, die besonders in diesen schwierigen Zeiten Unterstützung benötigen. Aus diesem Grund spendet die Öffentliche Versicherung Braunschweig 50 000 Euro an den Braunschweiger Fonds für Kinder und Jugendliche.


Der Fonds wird von der Stadt verwaltet und lebt von großzügigen Spenden der Bürger oder Unternehmen. Ziel des Projekts ist die Förderung und Stärkung von sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen, die sich in Notlagen befinden. Sie können durch den Fonds mit Einzelfallhilfen unterstützt werden. Durch die Spende der Öffentlichen können neben bereits bestehenden Projekten wie „Starke Kinder und Jugendliche in Braunschweig“ weitere neue Aktionen realisiert werden. Die Leiter des Fonds, Rüdiger Warnke und Friederike Harlfinger, freuen sich sehr über die Spende der Öffentlichen. „Wir danken der Öffentlichen von Herzen für die sehr großzügige Spende“, so Schirmherr Rüdiger Warnke. „Wir alle müssen an vielen Stellen – auch mitten in Braunschweig – erleben, wie Kinder und Jugendliche in Not geraten. Sie leiden an der aktuellen Isolation besonders stark. Und wenn dazu noch der tägliche Bedarf zum Leben fehlt, werden ohnehin benachteiligte Kinder schnell noch weiter ausgeschlossen und abgehängt. Mit der Spende der Öffentlichen können wir zusätzliche Hilfsprojekte umsetzen, die uns aktuell besonders am Herzen liegen. Vielen Dank dafür!“

Es existieren bereits große Pläne, wie das Geld am besten verwendet werden kann. Rüdiger Warnke berichtet, dass der Fond verstärkt Kinder und Jugendliche unterstützen möchte, deren Mütter in Frauenhäuser untergebracht sind. Bei diesen Kindern, die teilweise aus ihrem gewohnten Umfeld herausgerissen werden, fehle es oft am Nötigsten wie Bekleidung oder Grundausstattung. Dasselbe gilt für Flüchtlingskinder, die als zweiter großer Schwerpunkt durch die Spende unterstützt werden sollen. Das dritte wesentliche Vorhaben ist der Aufbau eines Bildungskonzeptes mit einer Lernunterstützung für Kinder und Jugendliche, für die es eine solche Hilfe ansonsten nicht gibt, so wie die Bereitstellung der dafür erforderlichen technischen Geräte.

Der Vorsitzende der Öffentliche Versicherung Braunschweig spricht seine Zustimmung zu diesen Projekten aus und betont, dass es wichtig ist, diejenigen zu unterstützen, die aufgrund der Corona-Pandemie besonders leiden. „Unsere Kinder und Jugendlichen dürfen nicht zu den großen Verlierern der Krise werden. Ich bin mir daher sicher, dass unsere Spende sehr viel Gutes bewirken wird“, sagt er motiviert.

Der Braunschweiger Fonds für Kinder und Jugendliche ist auch zukünftig auf Unterstützung angewiesen. Wer diese und weitere Projekte unterstützen möchte, kann auch eine persönliche Spende abgeben. Außerdem gibt es noch viele weitere Initiativen, die sich für Kinder und Jugendliche sowie für Wohnungslose in der Region einsetzen. Besonders zur Weihnachtszeit kann man mit seiner Unterstützung ein regelrechtes Wunder bewirken.

Text Allegra Wendemuth
Foto Roman Brodel/Öffentliche Versicherung Braunschweig

User Rating: 5 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de