Anzeige

Mit dem ersten FIFA Charity Cup sammeln die Organisatoren des FC Sportfreunde Rautheim 1 400 Euro für die Initiativen
Weihnachten für alle e. V. und Hey Alter!.
Hey Alter quer art
Deutschland ist eine Fußballnation. Ob vor dem TV, im Stadion oder auf dem Bolzplatz – passionierte Kicker findet man hierzulande zuhauf, jedoch steht zurzeit auch ihre Leidenschaft Corona-bedingt still. „Uns allen fehlt es, sonntags mit diesem Kribbeln aufzuwachen und in den Wettbewerbsmodus zu schalten. Das gilt für sämtliche Amateurligen von der Oberliga bis zur 3. Kreisklasse“, verlauten die Organisatoren des FC Sportfreunde Rautheim. Glücklicherweise bietet der virtuelle Raum eine perfekte Alternative für die Sportplatz-Abstinenz. Deshalb veranstalteten die 1. Herren des Braunschweiger Fußball-Kreisligisten FC Sportfreunde Rautheim gemeinsam mit der lokalen Social-Media-Plattform „JPs Fußballecke“ am 20. Dezember einen FIFA 21 Charity Cup, dessen Spendengelder zu gleichen Teilen in die Projekte „Hey Alter – Alte Rechner für junge Leute“ und „Weihnachten für alle e. V.“ flossen.


22 Teams aus jeweils zwei Leuten meldeten sich für das Turnier an und brachten allein durch die Teilnahmegebühr bereits 220 Euro für die Spendenziele zusammen. Via Twitch wurde das Charity-Event gestreamt und sogar ab der KO-Runde von Christoph Köchy, Projektleiter bei Eintracht Braunschweig eFootball , kommentiert. An seiner Seite analysierte Lukas Hennig, Coach von Eintracht Braunschweig eFootball, mit seinem professionellen Trainerblick die Games. Den Gewinner-Kelch konnte das Team NordSuedConnection einheimsen.

Durch die Teilnahmegebühr sowie private Spenden und Beiträge von Großsponsoren kam am Ende eine Spendensumme von 1 300 Euro zusammen, die die 1. Herren des FC Rautheim auf 1 400 Euro aufstockten. Im Januar erfolgte die Scheck-Übergabe zu gleichen Teilen (je 700 Euro) an Hey Alter! und den Weihnachten für alle e. V.. „Wir freuen uns sehr, in diesen bewegten Zeiten einen kleinen Beitrag für Obdachlose sowie Chancengleichheit im Bereich Home-Schooling leisten zu können“, erklärt Niko Gülle, Spieler der FC Rautheim-Kreisligamannschaft, „das Turnier zeigt, dass man sich mit vergleichsweise geringen Mitteln schnell und effizient gesellschaftlich engagieren kann.“ Und auch Thomas Spork vom Weihnachten für alle e. V. freut sich über die innovative Initiative: „Wir haben dank der Spende nun ein gesundes Polster, mit dem wir bei Bedarf mal eben Schlafsäcke oder Isomatten für unsere Klienten kaufen können.“

Für Hey Alter!-Gründungsmitglied Inga Stand kam die Spende überraschend: „Wir merken täglich, wie der Bedarf an Geräten steigt, statt abzuflachen. Je bekannter unsere Initiative, desto mehr Schüler*innen melden sich. Jeder Euro hilft dabei, die gespendeten Geräte so schnell wie möglich wieder fit zu machen. 700 Euro sind eine wahnsinnige Hilfe!“

Aus der Situation das Beste machen und zeitgleich Spenden mit Spaß verbinden – der FIFA 21 Charity Cup hat gezeigt, dass es möglich ist.

Text Denise Rosenthal
Foto FC Sportfreunde Rautheim

18. Februar 2021

User Rating: 5 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: redaktion@subway.de