Anzeige

walk4help

26. Mai | BraWo-Park (BS)

Mit dem walk4help will die United Kids Foundations, das Kindernetzwerk der Volksbank BraWo,
einen Weltrekord gegen Kinderarmut in der BraWo-Region aufstellen.
LR c Volksbank BraWo Kids auf Schwimmkurs art
Das Thema „Kinderarmut“ ist allgegenwärtig. Allein in der Region Braunschweig-Wolfsburg leben mehr als 20 000 Kinder und Jugendliche in Armut. Ihnen stehen weniger als drei Euro am Tag für Essen und Trinken zur Verfügung. Diesem Thema nimmt sich die United Kids Foundations, eine Stiftung der Volksbank BraWo, durch die Unterstützung zahlreicher regionaler Projekte aktiv an. Seit der Stiftungsgründung 2005 konnten bisher mehr als 21 Millionen Euro an Spenden und Stiftungsgeldern generiert werden und mehr als 55 000 Kinder konnten an verschiedensten Förderprojekten teilnehmen. Mit dem walk4help, der zweiten großen Initiative der „BraWo Allianz gegen Kinderarmut“ nach der Jubiläumskampagne „1 000 x 1 000“ aus dem Jahr 2015, will die United Kids Foundations erneut ein starkes Zeichen gegen Kinderarmut setzen.
Ein starkes Zeichen setzen
Als große Spendenaktion gegen Kinderarmut in der Region Braunschweig-Wolfsburg konzipiert, sollen am Sonntag, den 26. Mai mindestens 10 000 Teilnehmer aus unserer Region gemeinsam mindestens 40 000 Kilometer rund um den Löwenwall gehen – eine Streckenlänge, die einer Weltumrundung gleichkommen würde. Das ist nicht nur an sich schon eine tolle soziale Aktion, sondern wäre auch gleichzeitig ein Weltrekord. „Wir wollen die ganze Region sensibilisieren und mobilisieren. Wir hoffen natürlich auf deutlich mehr Teilnehmer als für den Weltrekord nötig sind. Wir kalkulieren mit 15 000 Engagierten“, sagt Jürgen Brinkmann, Initiator der United Kids Foundations. Gelingt der Weltrekord, steht eine sechsstellige Summe für zwanzig wichtige Projekte gegen Kinderarmut in Braunschweig, Gifhorn, Peine, Salzgitter und Wolfsburg zur Verfügung. Die Startgebühr für den walk4help beträgt für Erwachsene 25 Euro, Kinder und Jugendliche von 7 bis 17 Jahren zahlen die Hälfte und für Kinder bis einschließlich 6 Jahren ist die Teilnahme komplett kostenlos. Die Einnahmen fließen in vollem Umfang in den Spendentopf. Die Volksbank BraWo und weitere Sponsoren werden den gesammelten Betrag noch einmal zusätzlich erhöhen. Auch im Rahmen des RTL-Spendenmarathons soll die Summe aufgestockt werden.

Prominente Unterstützung
Welche gesellschaftliche Bedeutung das Thema in der Region hat, zeigt auch die prominente Unterstützung: Braunschweigs Oberbürgermeister Ulrich Markurth, Basketball-Star Dennis Schröder, Eintracht-Trainer Henrik Pedersen, Schauspielerin Uschi Glas, die früheren Skistars Rosi Mittermaier und Christian Neureuther sowie Wolfram Kons, Gesamtleiter Charity beim Fernsehsender RTL und Moderator des RTL-Spendenmarathons, unterstützen den walk4help.

„Wir wollen die ganze Region sensibilisieren und mobilisieren“

So funktioniert´s
Mit der Anmeldung erhalten die Teilnehmer einen walk4help-„Reisepass“, der als Nachweis für jeden gegangenen Kilometer dient. Die Strecke mit Start und Ziel am BraWoPark ist abschnittsweise in die fünf Kontinente Europa, Afrika, Asien, Amerika und Ozeanien unterteilt. Die Teilnehmer absolvieren mindestens einmal die insgesamt 4,2 Kilometer lange Strecke rund um den Löwenwall, dürfen aber auch gerne mehr Runden ableisten. Und das Schöne an dem Braunschweiger Stadtwalk ist, dass wirklich jeder, egal, ob jung oder alt, klein oder groß, trainiert oder untrainiert, teilnehmen kann. Denn beim walk4help geht es nicht um Schnelligkeit oder sportliche Höchstleistungen, sondern darum, die Strecke zu bewältigen und Kilometer für das Gesamtkonto zu sammeln. Daher sollen die Teilnehmer die Strecke auch nicht laufen, sondern nur „gehen“ oder „walken“, denn so hat jeder die Möglichkeit, Teil dieser großen Bewegung gegen Kinderarmut und eines Weltrekords zu sein.
LR c Volksbank BraWo 160428Brotzeit228 2 art
Familienfest am BraWoPark
Neben dem sportlichen Teil des Tages findet außerdem ein großes Familienfest mit zahlreichen Highlights auf dem Geländes des BraWoParks statt, bei dem bis 19 Uhr mit einem bunten Unterhaltungsprogramm für gute Unterhaltung gesorgt sein wird. Gleich im Anschluss an die offizielle Begrüßung um 10 Uhr durch die Veranstalter geht es mit dem Walking los. Um einen Ansturm zu verhindern, starten die Teilnehmer jeweils zeitverzögert. Voraussichtlich um 17.30 Uhr soll dann verkündet werden, ob der Weltrekordversuch erfolgreich war. Egal, ob es geklappt hat oder nicht, ausgiebig gefeiert werden darf trotzdem: Von mexikanischem Streetfood, asiatischer Fusionsküche und kreativer Pizza, über Bratwurst, Burger, Seafood, veganen Döner bis hin zu Kuchen, Poffertjes und Frozen Yoghurt wird es zur Stärkung ein köstliches Schlemmerangebot geben. Das Intercity Hotel und Vereine aus der BraWo-Region bieten darüber hinaus afrikanisches und karibisches Essen. Für Kinder werden verschiedene Attraktionen und Stationen zum Staunen und Mitmachen wie Kangaroo-Boxen, Sumi-Ringen oder eine Goldwasch-Anlage angeboten. Auf drei Bühnen erwartet sowohl die Teilnehmer als auch Zuschauer ein musikalisches Rahmenprogramm mit Musik von DJ Banks und DJ Rawdriguez aus dem Team von Xavier Naidoo, Shows für Kinder sowie Auftritte lokaler Chöre und Musikgruppen wie das bekannte Rolling Mill Orchestra.

Text Kerstin Lautenbach-Hsu
Fotos Volksbank BraWo

User Rating: 0 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de

Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.