Anzeige

Internationaler Tag
gegen Gewalt an Frauen

25. November

braunschweig.de/frauen

Zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen am 25. November zeigt sich Braunschweig solidarisch und lässt die Stadt in orangenem Licht leuchten.
2020 11 Tag gegen Gewalt an Frauen .art
„Orange the World“ lautet das diesjährige Motto der weltweiten Protestaktion der UN-Women gegen Gewalt an Frauen. Weltweit werden Gebäude und Wahrzeichen verschiedenster Städte orange illuminiert – vom Rathaus in New York City über die Europäische Zentralbank in Frankfurt bis zur Europäischen Kommission in Brüssel. Auch in Braunschweig wird uns die Farbe Orange begegnen: Am 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, werden die LED-Tafeln des Brawo-Park sowie auf der Newswall des Pressehauses orange strahlen. Darüber hinaus wird die Braunschweigische Landessparkasse den Alten Bahnhof und die Okerinsel zur Dämmerung in Orange scheinen lassen.
 
 

Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist eine der am weitesten verbreiteten Verletzungen der Menschenrechte und umfasst viele Formen von Gewalt – darunter neben häuslicher Gewalt, Vergewaltigung und sexueller Nötigung auch Zwangsheirat, Kinderehe, Genitalverstümmelung, Stalking, Zwangsprostitution oder sexuelle Belästigung.

Insbesondere seit Ausbruch der Corona-Pandemie und damit einhergehenden Maßnahmen wie dem „Lockdown Light“ hat die Zahl von häuslicher Gewalt nachweislich zugenommen – Schätzungen zufolge ist die Rede von einem Anstieg von etwa 17 Prozent eingehender Anrufe beim zentralen Hilfetelefon für Frauen. Für viele Frauen und Mädchen bedeutet das, dass ihr eigenes Zuhause der gefährlichste Ort für sie ist. Insbesondere während des Lockdowns sind viele Familien und Paare rund um die Uhr auf engstem Raum zu Hause, hinzukommen mitunter große, existenzielle Sorgen, Stress und Aggressionen. Darüber hinaus hat der Lockdown Rückschritte in der Gleichstellung von Frauen und Mädchen verdeutlicht: Noch mehr als sonst kümmert sich der weibliche Teil einer Familie und Kinder, Haushalt, Erziehung und Bildung, wenn Kitas, Kindergärten und Schulen geschlossen bleiben oder häusliche Quarantäne angeordnet wurde. Diese enorme Belastung stellt eine kaum zu bewältigende Herausforderung für viele Frauen dar.Umso wichtiger, dass auch in diesem Pandemie-Jahr 2020 auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam gemacht und ihr schockierendes Ausmaß vor Augen geführt wird.

Viele Opfer trauen sich aus Angst vor weiterer Gewalt oder Scham nicht, sich jemandem anzuvertrauen. Die Dunkelziffer von sexualisierter und häuslicher Gewalt gegen Frauen ist dementsprechend erheblich höher als die angezeigten Zahlen vermuten lassen. Deshalb möchte der Arbeitskreis gegen Gewalt an Frauen, dem auch in Braunschweig verschiedene Beratungsstellen sowie das Frauenhaus und die städtische Gleichstellungsbeauftragte angehören, das Schweigen brechen und das Thema bearbeiten: „Mit dieser Aktion will der Arbeitskreis gegen Gewalt an Frauen auf diese gravierende Menschenrechtsverletzung aufmerksam machen und die Menschen wachrütteln. Und wir wollen die betroffenen Frauen und Mädchen ermutigen, ihre Rechte wahrzunehmen und sich zur Wehr zu setzen, Beratungsstellen aufzusuchen und Hilfe anzunehmen“, so Elisabeth Bettels von der Frauenberatungsstelle.

In Braunschweig gibt es diverse Beratungs- und Anlaufstellen – zögert nicht, euch Hilfe zu holen und mit jemandem zu sprechen! So erreicht ihr…
… die Frauenberatungsstelle, Ansprechpartnerin: Elisabeth Bettels, (0531) 3240490
… das Frauenhaus, Ansprechpartnerin: Hulya Müller, (0531) 2801234
… den Frauen- und Mädchenberatung bei sexueller Gewalt e. V., Ansprechpartnerin: Ann-Kristin Hartz (0531) 2336666
… die Gesundheitliche Beratung Prostituiertenschutzgesetz (Gesundheitsamt), Ansprechpartnerin: Anne Talhofer (Beratung nach ProstSchG) und Nieves Paz Mancebo (Beratung und Testangebote nach IfSG), beide erreichbar unter (0531) 470-7253

Alle Beratungsstellen sind auch 24. Dezember von 10 bis 12 Uhr besetzt.

 

Haltet den Lockdown noch gut durch, bleibt gesund und lieb zueinander <3

Text Louisa Ferch
Foto Daniela Nielsen, o. H.

24. November 2020

User Rating: 0 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de