Anzeige

Stadtputz Braunschweig

29. & 30. März / Innenstadt (BS)

Braunschweig lädt Ende März zur Aktion Stadtputz ein.
LR 2018 03 0086 art
Wen ärgert das nicht – achtlos weggeworfene Einweg-Kaffeebecher, Burger-Verpackungen und Zigarettenkippen auf der Straße und im Park. Im Fachjargon trägt diese zunehmende Unsitte, seinen Abfall im öffentlichen Raum zu entsorgen, anstelle die dafür aufgestellten Mülleimer zu nutzen, den Namen „Littering“. Vor allem durch den Food-to-go-Trend, durch den immer mehr Einwegverpackungen in Umlauf gelangen, ist Littering zu einem weltweiten Gesellschaftsphänomen geworden, das auch an der Stadtgrenze Braunschweigs nicht Halt macht. Um diesem Problem zu begegnen, veranstaltet die Stadt Braunschweig jedes Jahr den Braunschweiger Stadtputz.
Größte Müllsammelaktion der Welt
Viele fragen sich, warum sie eigentlich mit Müllbeutel losziehen und sich am Stadtputz beteiligen sollen. „Das bringt doch eh nichts, weil andere ihren Müll sowieso wieder auf die Straße schmeißen“, hört man die Kritiker sagen. „Ich alleine kann ohnehin nichts ändern.“ Doch weit gefehlt: Wie viel selbst ein Einzelner bewegen kann, zeigt ein sehr schönes Beispiel aus Indien. Bis Mitte 2015 war der Versova Strand in Mumbai mit Unmengen von Abfall übersät, bis der indische Anwalt Afroz Shah schließlich begann, den umherliegenden Müll aufzusammeln. Sein selbstloses Engagement fand schnell Sympathisanten, sodass die Aktion zu einer Bewegung mit Tausenden Freiwilligen avancierte. Nach drei Jahren hatten die Umwelt-Aktivisten bei der größten Müllsammelaktion der Welt, den Strand nicht nur von mehreren Tausend Tonnen Unrat befreit, sondern es schlüpften erstmals seit Jahren wieder Oliv-Bastardschildkröten, eine Schildkrötenart, die vom Aussterben bedroht ist.
Plogging als neuer Trendsport
Wem schlichtes Müllsammeln zu langweilig ist: In Schweden hat man dem Kampf gegen das wahllose Vermüllen der Landschaft noch eine sportliche Komponente hinzugefügt: „Plogging“. Der Begriff ist eine Wortverbindung aus den Silben „plocka“ – dem schwedischen Wort für „aufheben“ – und dem Wort „Jogging“. Während des Laufens wird der Müll eingesammelt, den man an der Laufstrecke findet. Das macht nicht nur die Umwelt sauber, sondern birgt durch das häufige Bücken noch eine zusätzliche Trainingskomponente. Auch in Deutschland hält dieser umweltbewusste Trendsport mittlerweile Einzug und lässt sich auch super am Stadtputztag umsetzen.
Braunschweiger Stadtputz
Seit vielen Jahren setzen Kommunen und Gemeinden auf Stadtputzaktionen, so auch die Stadt Braunschweig. Seit 2004 finden bei der „Aktion Stadtputz“ jedes Frühjahr mindestens 15 000 Freiwillige zusammen, um in der ganzen Stadt Müll zu sammeln. Dabei kommen schon mal über 25 Tonnen achtlos weggeworfener Abfall zusammen. Ziel des Stadtputztages ist es, die Braunschweiger darauf aufmerksam zu machen, welche Mengen an Unrat unkontrolliert in die Landschaft entsorgt werden und welche Verantwortung jeder Einzelne für sein Verhalten trägt.
Das diesjährige Stadtputzwochenende findet am 29. und 30. März statt. Am Freitag sind zunächst die Braunschweiger Schüler mit dem „Schulputz“ dran und räumen dabei das Gelände um ihre Schulen auf. Auch die Kinder der Kindertagesstätten sind beim Schulputztag wieder dabei und sorgen für etwas mehr Sauberkeit in ihrer näheren Umgebung. Besonders die jüngeren Teilnehmer lernen so am Schulputztag, dass Abfälle nicht einfach in die Landschaft entsorgt werden dürfen. Auf diese Weise erfüllt die Aktion zusätzlich einen umwelterzieherischen Auftrag. Am Samstag sind dann alle Braunschweiger ab 9 Uhr eingeladen, zu Müllsammler und Müllbeutel zu greifen und ihre Löwenstadt wieder frühlingsfrisch zu machen.
LR 2018 03 0111 art
Abschlussparty auf dem Platz der Deutschen Einheit
Im Anschluss an die große Putzaktion steigt am Samstag ab 13.30 Uhr wieder die große Abschlussparty auf dem Platz der Deutschen Einheit für alle freiwilligen Helfer. Neben Live-Musik, einem illustren Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein sowie Getränken und verschiedenen Snacks warten viele tolle Preise bei der jährlichen Tombola auf ihre Verlosung.
Sponsoren und Verlosungen
Zu den Hauptsponsoren der Aktion Stadtputz zählt unter anderem die Braunschweigische Sparkassenstiftung, die für jeden teilnehmenden Schüler einen Euro an die entsprechende Einrichtung zahlt, um dadurch das Engagement junger Menschen für ihre Stadt und die Umwelt besonders zu honorieren. Außerdem gehören die großen Unternehmen der Braunschweiger Wohnungswirtschaft, zusammen mit der Öffentlichen Versicherung und der Stadtbad Braunschweig GmbH zu den Hauptsponsoren. Die Braunschweiger Stadtentwässerung spendiert zusammen mit dem Energieversorger BS|Energy einen Schulpreis im Gesamtwert von über 2 000 Euro.
LR Stadtputz c Daniela Nielsen 03 0147 art
Bei der großen Tombola wird es wieder tolle Preise für die Teilnehmer des Stadtputzes geben: In diesem Jahr sind unter anderem wieder Rundflüge über Braunschweig sowie ein Fahrrad zu gewinnen. Der Hauptpreis ist eine Wohlfühlreise im Wert von 1 000 Euro. Über zusätzliche Preise, wie beispielsweise Okerfahrten für bis zu 20 Personen, dürfen sich darüber hinaus angemeldete Vereine und Unternehmen freuen. Die Tombola-Lose gelten übrigens am 30. März von 12.30 Uhr bis 18.00 Uhr gleichzeitig als Fahrkarte für Busse und Bahnen der Braunschweiger Verkehrs GmbH im Stadtgebiet Braunschweig für die Hin- und Rückfahrt zur Abschlussveranstaltung. Außerdem enthält das Los einen Gutschein für zwei Getränke und einen Imbiss. Die gewonnenen Preise können auch nach dem Stadtputztag von Dienstag, den 2. April bis einschließlich Freitag, den 26. April 2019 bei der ALBA Braunschweig GmbH in der Frankfurter Straße 251 gegen Vorlage des Loses abgeholt werden.
LR 2018 03 0110 art
Anmeldung zum Stadtputz
Für den Stadtputz wurde bei Alba ein eigenes Büro eingerichtet, wo entsprechende Materialien wie Handschuhe, Abfallsäcke und Tombola-Lose ausgegeben werden. Die Anmeldung zur Teilnahme erfolgt telefonisch oder persönlich bei Esin Dogan von der ALBA Braunschweig GmbH oder übers Internet.

Text Kerstin Lautenbach-Hsu
Fotos Daniela Nielsen / Stadt Braunschweig

User Rating: 0 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de

Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.