Anzeige

Alyssa Schulze von Projekt Stil im Interview

Vom Online-Shop zum Concept Store im Östlichen Ringgebiet: Mit ihrem Laden „Projekt Stil“ hat sich für die 24-jährige Alyssa Schulze ein Traum erfüllt. Im Interview spricht sie über positive Worte im Alltag, ihre Produkte und den skandinavischen Dekorationsstil.

LR ProjektStil IMG 0515 c ProjektStil

Alyssa, du und dein Freund Timo habt am 1. April euren ersten eigenen Laden mit Wohnaccessiores eröffnet. Wie groß war die Aufregung?
Groß! Am Abend davor und besonders am Tag der Eröffnung waren wir allerdings ziemlich kribbelig und aufgeregt. Aber eine gute Portion Aufregung gehört bei solch einem Ereignis ja auch dazu und ist wahrscheinlich ganz normal.

Bitte stell dich und Timo doch einmal ganz kurz vor.
Mein Name ist Alyssa, ich bin 25 Jahre alt und gebürtige Braunschweigerin mit einer großen Heimatliebe zu unserer Stadt. Ursprünglich habe ich Gestalterin für visuelles Marketing in einem Modehaus gelernt, man könnte also sagen ich bin Dekorateurin. Aber schon vor Jahren war mir klar, dass ich etwas Kreatives machen möchte. Wenn ich nicht gerade damit beschäftigt bin, im Laden zu werkeln und neue Ideen auszuprobieren, verbringe ich am liebsten Zeit mit Freunden bei einem leckeren Kaffee oder Wein. Oder ich schwinge mich auf mein Fahrrad und bummele durch die Stadt. Ein weiteres großes Hobby ist mein eigener Blog Anotherlovely.de, in den ich auch viel Zeit und Leidenschaft investiere. Zurzeit macht dieser allerdings eine kleine Pause, da ich meine Energie erst einmal komplett in meinen Laden gesteckt habe. Timo ist ebenfalls 25 Jahre alt und ist nicht nur mein Freund, sondern steht mir auch bei geschäftlichen Dingen immer mit Rat und Tat zur Seite. Timo hat unseren Onlineshop programmiert und widmet sich jetzt seit April seiner Promotion an der TU Braunschweig im Bereich Wirtschaftsinformatik.

Wieso habt ihr den Schritt zum Ladeninhaber gerade jetzt gewagt?
Worauf hätte ich noch warten sollen. Es war für mich ein optimaler Zeitpunkt. Mein Vertrag war ausgelaufen und die Chance habe ich genutzt, um neue Wege einzuschlagen. Ich wollte neue Herausforderungen und etwas Eigenes, wo ich mich komplett kreativ genau nach meinen Vorstellungen ausleben kann. Nach dem wir letztes Jahr mit dem Onlineshop gestartet sind und auf dem einen oder anderen Designmarkt vertreten waren, war der Laden nun der nächste große Schritt.

Was findet man momentan bei euch und auf welche Produkte dürfen wir uns in der Zukunft freuen?
Angefangen hat alles mit den Prints und Postkarten, auf denen coole, motivierende Sprüche wie „Get shit done“, „But first, coffee“ oder „Dream big“ zu lesen sind. Danach haben wir unsere handgefertigten Kupferstangen und Betonarbeiten wie Töpfe, Häuser, Herzen oder Untersetzer mit in unser Sortiment aufgenommen. Zu unserer Ladeneröffnung haben wir unsere Produktpalette dann noch einmal ordentlich mit einer Mischung aus Handgemachtem und externen Dekoartikeln erweitert. So ist ein schönes Gesamtkonzept entstanden. Nicht zu vergessen sind unsere Luftpflanzen und Kakteen. Als kleiner Kaktus-Liebhaber durften die kleinen grünen Pflanzen nicht fehlen.

Ihr orientiert euch offenkundig an den Skandinaviern. Was ist so besonders an ihrem Stil?
Da haben wir uns einiges abgeschaut aus dem hohen Norden. Der Stil ist einfach so wunderbar hell und freundlich. Zwar sehr oft recht clean oder auf das Wesentliche reduziert, aber dabei immer gemütlich und auch natürlich gehalten. Zusammen mit ausgewählten Pflanzen oder kombiniert mit  älteren Möbelstücken, ist es für uns eine perfekte Verbindung.

Was verbindet euch mit eurem Ladenstandort im östlichen Ringgebiet?
Im östlichen Ringgebiet fühlen wir uns einfach pudelwohl und Zuhause. Es ist fast wie ein kleines Dorf für uns. Es passiert nicht selten, dass man Freunde und Bekannte spontan auf der Straße oder beim Einkaufen trifft. Das ist auch das, was wir lieben: Alles ist hier schön gemütlich und überschaubar. Da lag es auf der Hand, dass wir uns hier in der Gegend auch mit dem Laden niederlassen möchten.

Ihr betreibt schon länger einen eigenen Online-Shop, welchen Vorteil bringt euch das jetzt?
Online gibt es uns schon fast ein ganzes Jahr. Wow, wie schnell die Zeit wieder vergeht. Mit unserem Online-Shop können wir unseren Kunden außerhalb unserer Region auch die Chance geben, unsere Artikel zu erwerben, ohne dass sie erst eine große Reise auf sich nehmen müssen.  Für die nächsten Tage steht auf jeden Fall auch auf unserem Zettel, den Online-Shop mit unseren neuen Produkten aufzufüllen.

Wo denkt Ihr wird die Mehrheit eurer Kunden zukünftig shoppen: Online oder bei euch im Laden?
Wahrscheinlich wird sich der Verkauf erst einmal mehr auf den Laden konzentrieren, gerade jetzt wo wir frisch eröffnet haben und alle ganz neugierig sind. In Zukunft soll es aber mehr oder weniger ausgeglichen sein. Besser gesagt, auch überregional möchten wir uns einen Namen machen. Wie die Dinge am Ende dann tatsächlich ihren Lauf nehmen, wird sich in der nächsten Zeit genauer zeigen.

Hand aufs Herz – kann man denn mit Blumentöpfen und Postkarten gut seinen Lebensunterhalt verdienen?
Na klar kann man das, es ist uns aber auf Dauer etwas zu lahm und eintönig. Deshalb haben wir unser Sortiment ja auch nochmal um einiges aufgestockt und erweitert. Für alle, die kein Fan von Töpfen und Postkarten sind, gibt es also ebenfalls Vieles zu entdecken.

Eure Kernprodukte sind diverse Sprüche auf Postkarten und Postern. Woher stammen die weisen Worte? Sind das eigene Schöpfungen?
Das ist tatsächlich ganz bunt gemischt. Manche Worte haben wir kreiert, manche wiederum sind Inspirationen aus dem Internet oder aus Zeitschriften, die wir dann neu interpretiert und designt haben.

Denkt Ihr wir brauchen mehr positive Worte im Alltag?
Yes, definitiv! Wir machen es uns manchmal selbst einfach viel zu schwer im Leben, da tut es ab und zu mal ganz gut, wenn man mit ein paar einfachen Worten zwischendurch an die positiven Dinge im Leben erinnert wird oder ein kleines Lächeln ins Gesicht gezaubert bekommt. Funktioniert bei uns selbst jedenfalls ganz gut.

Hast du noch einen motivierenden Spruch zum Abschluss?
Do what you love – always! Und noch etwas: Traut euch ab und zu was. Geht auch mal über eure Komfortzone hinaus. Vielleicht fällt man mal auf die Nase, aber in jedem Fall kann man nur dazu lernen.

LR ProjektStil IMG 2373 c ProjektStil

Interview: Patrizia Bodeux, Lisa Matschinsky
Fotos: ProjektStil

User Rating: 0 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de