Anzeige

Braunschweigs Boarddealer #1 zieht um

Wer rastet, der rostet. „Fuck it!“, sagt boardjunkies-Inhaber Marc Hausen und will seinen Laden mit dem Umzug in Braunschweigs beste Innenstadtlage auf das nächste Level heben. Nach zehn glorreichen Jahren auf dem Ziegenmarkt erfindet er das Skaterparadies noch einmal neu:

Am 6. Oktober wird die nächste Ära in der neuen Base am Damm 18 standesgemäß eingeläutet.

marc hausen3 Beitrag

 

 

c Stocksnap Soroush Karimi vorschau
Warum jetzt?
Weil jetzt die Zeit gekommen ist, dass wir uns wieder mal neu erfinden. Das haben wir ja bisher schon fünf Mal getan. Der Lack ist irgendwie ab im alten Laden und eigentlich wollten wir erst nur renovieren, aber wir wollen einfach auch noch mehr Leute mit unseren tollen Sachen erreichen und das klappt an dem Standort nur bedingt. Unser Mietvertrag am Ziegenmarkt läuft sowieso bald aus und ich hatte keine Lust, mich noch einmal lange an die alte Location zu binden. Dort haben wir halt drei Etagen und das ist irgendwie doof und nervt mich schon länger. Ich habe oft die Frage gehört, warum ich das denn mache und ob ich nicht schon zufrieden damit bin, was ich habe. Mein Antrieb war und ist es nie, reich mit dem ganzen Quatsch zu werden, den ich hier mache. Natürlich bin ich froh, wenn ich genug Geld habe, um halbwegs gut zu leben, aber ich habe auch einfach Bock auf den Scheiß – ich mache das voll gerne, was ich hier tue. Genau das ist auch mein Antrieb bei der Sache.

Warum hierher?
Die Lage direkt in der Innenstadt ist super. Klar laufen hier viel mehr Leute lang und es kommen dann hoffentlich auch viel mehr Menschen zu uns, die spontan was kaufen. Der neue Laden ist aber auch einfach total geil. Wir haben jetzt erst mal eine große Ebene für unsere ganzen Klamotten, die Schuhe und die Accessories. Oben gibt es dann noch die Werkstatt für die Skateboards und die Dosen. Zudem habe ich meine Büroräume mit im Haus und somit quasi alles unter einem Dach. Das war am Ziegenmarkt noch anders.

Wirf für uns nochmal einen Blick zurück: Was waren die geilsten Momente im alten Laden?
Da gab es so viele, dass ich die gar nicht alle aufzählen kann. Wir hatten eine super schöne Zeit dort und ich werde die ganzen netten Nachbarn und die Atmosphäre vom Ziegenmarkt schon vermissen. Die ganzen Partys, das Rumhängen vor der Tür und all unsere Veranstaltungen waren einzigartig. So was macht sonst keiner hier so wie wir. Zumindest nicht aus unserer Branche. Mir ist immer daran gelegen, dass die Kultur hier in Braunschweig gepusht wird und dass wir tolle Veranstaltungen machen, wo die Leute einfach gerne hinkommen und sich später nochmal darüber unterhalten und sich daran erfreuen. Das wird in dem neuen Laden natürlich auch weiterhin stattfinden. Wir haben jetzt einen Innenhof, den wir im Frühjahr feierlich eröffnen werden. Da sind jetzt schon so geile Sachen geplant, aber die verrate ich nicht. Es soll ja spannend bleiben.

Was wirst du am meisten vermissen?
Das Abhängen vor der Tür. So wird das nicht mehr möglich sein im neuen Shop. Aber wir haben unseren Hof und das wird auch toll.

Was war das coolste Teil in eurem Sortiment?
Eindeutig die Wolters-Kollektion mit den limitieren Boards im Flaschendesign und den Klamotten dazu. Da habe ich einfach schon so lange drauf gewartet, dass es mich wahnsinnig gefreut hat, als das geklappt hat.

Insgesamt 18 Jahre boardjunkies. Werdet ihr jetzt erwachsen?
Fuck it! Wir werden nie erwachsen – das hoffe ich zumindest. Wir werden zwar älter, das lässt sich nicht vermeiden, aber erwachsen werden wir nicht! Das bedeutet für mich irgendwie auch ein bisschen spießig zu werden, seine Ideale zu verraten und sich zurückzulehnen. Dafür bin ich noch viel zu jung und habe da keine Lust drauf.

Wie wird der neue Laden aussehen?
Super natürlich. Ich habe ein cooles Team aus guten Jungs zusammen, die alle ihren Teil mit einbringen. Das Ladendesign wird irre. Wir machen wie immer alles selbst und kombinieren alte Möbel mit Industriedesign. Viele Regale sind so entstanden, dass wir erst etwas geplant und zu bauen angefangen haben, aber dann haben wir wieder alles umgeworfen, neu überlegt und anders weitergebaut als geplant. Ich finde die Herausforderung einfach total spannend, die ganze Warenpräsentation neu zu machen. Ich weiß ja, was gut und was schlecht ist und jetzt kann ich das gerade einfach nochmal neu kreieren.

Wie wird die Eröffnung gefeiert?
Es wird ein Glücksrad mit fetten Preisen geben, an dem Kunden ab einem bestimmten Warenwert drehen dürfen. Es legen DJs auf und es wird sowohl Freitag als auch Samstag einen Liveact zum Abend hin geben. In guter alter Tradition gibt es dazu lecker Sekt, Selters und kleine Snacks. Wer Lust hat, bleibt noch am Abend und trinkt ein leckeres Wolters mit uns.

Interview: Evelyn Waldt
Fotos: Marc Hausen, Stocksnap/Soroush_Karimi

User Rating: 0 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de

Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.