Anzeige

Die Stadt Braunschweig verabschiedet weitere Maßnahmen, um das Corona-Virus einzudämmen, das sich immer weiter ausbreitet.
virus 4937553 1920 art
Das Corona-Virus ist in aller Munde und breitet sich auch in Braunschweig immer weiter aus. An diesem Wochenende sind dem Gesundheitsamt 31 neue Fälle gemeldet worden. Die Menge an Neuinfizierten ist bemerkenswert. Es ist davon auszugehen, dass diese Zahl fortan täglich steigen wird. Derzeit liegt die Zunahme bei durchschnittlich neun Fällen pro Tag. Glücklicherweise mussten von den 56 insgesamt bestätigten Fällen in Braunschweig bisher lediglich zwei zur Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Alle anderen Patientinnen und Patienten berichten von leichten Symptomen und befinden sich in häuslicher Isolation. Eine Patientin hat das Virus bereits überwunden.


Sozialdezernentin Dr. Christine Arbogast, die die Gefahrenabwehrleitung leitet, äußerte der Braunschweiger Zeitung gegenüber, dass die Stadt Planungen für ein Behelfskrankenhaus mit Hochdruck fortsetze.

Inzwischen wurden bereits zahlreiche Maßnahmen durchgesetzt, um der Ausbreitung des Virus entgegenzuwirken. Jüngst sprach die Bundesregierung ein Kontaktverbot aus, das vom heutigen Montag an in Kraft tritt. Dieses soll auch im Land Niedersachsen konsequent durchgesetzt werden. Demzufolge ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen in der Öffentlichkeit einzuhalten. Im Allgemeinen soll sich im öffentlichen Raum nur noch alleine, mit einer weiteren, nicht im eigenen Haushalt lebenden Person oder ausschließlich im Kreise der eigenen Haushaltsmitbewohner aufgehalten werden. All diese Maßnahmen gelten vorerst für zwei Wochen mit Aussicht auf Verlängerung.

Auch gastronomische Einrichtungen sind von Schließungen betroffen. Die Stadt Braunschweig verfügte letzte Woche, dass Restaurants, Speisegaststätten, Systemgastronomie, Imbisse und Mensen seit vergangenem Samstag für Publikumsverkehr zu schließen seien. Der Außerhausverkauf bleibt unter Auflagen erlaubt. Zudem wird allen Bürgerinnen und Bürgern empfohlen, zugunsten der Hygiene bargeldlos zu bezahlen.

Alle wichtigen Informationen zum Corona-Virus in der Stadt Braunschweig findet Ihr bei SUBWAY unter Corona-Lockdown und natürlich über die Stadt Braunschweig. Bleibt gesund!

Text Isabel Pinkowski
Foto PIROD4D

User Rating: 0 / 5

Andere Artikel des Autors

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de

Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.