Anzeige

Die Stadt Braunschweig und der Arbeitgeberverband präsentieren ein gemeinsames Pilotprojekt zur Lockerung für derzeit noch geschlossene Betriebe.
morning 4838304 1920c Vladan Rajkovic art
Noch immer steckt die Kulturbranche im Corona-Lockdown fest und die Gastronomie sowie der Einzelhandel können nur auf Sparflamme arbeiten. So kann es nicht weitergehen: Deshalb hat die Stadt Braunschweig nun gemeinsam mit dem Arbeitgeberverband Region Braunschweig e. V. ein Konzeptpapier für ein Pilotprojekt erarbeitet, das sie dem Land Niedersachsen vorlegen.


„Die Kulturbranche und weitere Wirtschaftszweige warten seit Monaten auf eine Perspektive. Das hier vorgeschlagene Konzept zeigt einen Weg aus dieser für viele längst existenzbedrohenden Situation auf", so Kulturdezernentin Dr. Anja Hesse. Mithilfe digitaler Lösungen soll geschlossenen Betrieben und Einrichtungen, die sich zu besonders hohen Schutzstandards verpflichten, eine frühe Öffnung ermöglicht werden. „Die Zettelwirtschaft aus dem letzten Sommer sollte sich nicht wiederholen. Deshalb sind wir in Gesprächen mit App-Anbietern, die eine regionsweite Lösung ermöglichen", so Gerold Leppa, Geschäftsführer der Braunschweig Stadtmarketing GmbH und Wirtschaftsdezernent der Stadt Braunschweig. Das Herzstück des Konzeptpapiers sind jedoch die professionellen Schnelltests inklusive digital nachweisbarem Ergebnis sowie ein digitales Check-In- und Check-Out-Verfahren beim Besuch von Geschäften und anderen Betrieben.

„Es geht nicht darum, für Menschenansammlungen in vollen Geschäften zu sorgen. Mit dem Konzept sollen Betriebe, die seit Monaten pauschal geschlossen sind, zum Beispiel wieder persönliche Beratungs- und Verkaufsgespräche führen dürfen", so Sozialdezernentin Christine Arbogast, Leiterin des Braunschweiger Corona-Krisenstabes. Florian Bernschneider, Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes Region Braunschweig, fügt an: „Wir nehmen die Sorgen vor einer zunehmenden Ausbreitung des Corona-Virus insbesondere angesichts seiner Mutationen ernst. Doch zwischen einem fortdauernden Pauschal-Lockdown und einer vollständigen Öffnung bietet ein gut durchdachter Mittelweg aus unserer Sicht große Potenziale, wieder mehr wirtschaftliches und gesellschaftliches Leben zu ermöglichen, ohne das notwendigerweise hohe Infektionsschutzniveau zu vernachlässigen. Das hier vorliegende Konzept kann dennoch nur ein Zwischenschritt zur grundsätzlichen Öffnung von Betrieben darstellen.“

Das umfangreiche Konzeptpapier mit allen Details zum Ausstieg aus dem Pauschal-Lockdown könnt ihr euch hier durchlesen.

Text Denise Rosenthal
Foto Vladan Rajkovic

User Rating: 0 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de