DJ Galactic im Interview
Galaktische Sounds aus Marbella | DJ Galactic ist erfolgreicher Resident in Marbella und hat schon auf vielen großen Events in Madrid die Luft zum Kochen gebracht. Wir haben den spanischen DJ, der eigentlich José Sánchez López heißt, kurz und knackig nach seiner Arbeit gefragt.

Du findest Galactic einfach galaktisch gut? Dann stimme für ihn bei unserem DJ Battle ab. Einfach hier klicken!

Was bedeutet dein Name? 
Wir sind alle Sternenstaub, wir kommen alle aus dem Universum und sind Geschöpfe unserer Galaxie, der Milchstraße, daher bin ich eine galaktische Person wie wir alle. Das Universum ist für mich die einzige Sache, die mich mehr fasziniert als Musik. Wenn ich über das Universum etwas lerne oder darüber nachdenke, versetzt das meinen Verstand in einen unbeschreiblichen Zustand, weil es so perfekt ist, so wunderschön und rätselhaft, es gibt mir das Gefühl, wirklich frei und mit etwas ganz Besonderem verbunden zu sein.

Wie würdest du deinen Stil beschreiben?
Es geht immer um Gefühle. Wie beschreibt man Gefühle? Das ist ziemlich schwierig, oder? Ich versuche es. Meinen Stil kann ich als Mix mit old-school DJ-Techniken beschreiben, die ich mit neuen Technologien verknüpfte, um meine Sets jeden Tag auf ein höheres Level zu heben. Mein Musikstil ist variabel, weil er sich an das Publikum anpasst. Wegen meiner grenzenlosen Liebe zur Musik beherrsche ich professionell verschiedene Stile wie Techno, Tech House, Deep House, Trance oder sogar Breaks. Dafür ist es das Wichtigste, jeden der Stile vollständig zu verstehen, denn jeder bewirkt eine andere Reaktion im Gehirn, also andere Gefühle, die entschlüsselt werden müssen. Zu diesem Verständnis bin ich durch bald 20 Jahre Musik hören und leben gekommen.

DJ Galactic 01

Universe is the only thing for me that is more fascinating than music, when I think and learn about universe, my mind become in an indescribable state because it is so perfect, so beautiful and so enigmatic that make me feel real free and connected to something special.

DJ Galactic

Was ist wichtiger: Vocals oder Instrumentals?
Für mich Instrumentals, kein Zweifel. Instrumentals sind die Grundlage eines jeden modernen elektronischen Tracks, um die herum man die Magie erschafft, die wir Musik nennen. Es gibt sehr viele großartige Tracks, die nur aus Instrumentals bestehen, keine jedoch aus nur Vocals. Natürlich sind Vocals ein mächtiges Mittel, das deinen Track zeitlos machen kann.

Wann wusstest du, dass du DJ werden musst? 
Das ist etwas, woran ich mich mein ganzes Leben lang erinnern werde, weil das Gefühl unbeschreiblich war und man es nur einmal im Leben hat. Es war im Haus meines besten Freundes, der zwei Turntables mit Vinyls und einen Mischpult hatte. Nachdem ich ihm eine Weile zugeschaut hatte, von der Bewegung der Platten total hypnotisiert, hat er mich gefragt, ob ich es mal ausprobieren möchte. Ich sagte Ja und als ich die Nadel das erste Mal auf diese Platte setzte, fühlte ich die Musik durch meinen ganzen Körper laufen, noch bevor ich einen Ton gehört hatte. Es war, wie eine direkte Verbindung zu meiner Seele und allen Dingen im Universum zu fühlen.

Wie entstehen deine Songs und wo lässt du dich inspirieren? 
Meistens kommt meine Inspiration auf zwei Wegen: Entweder, wenn ich beim Beobachten des Meeres oder der Sterne in der Nacht relaxe. Ich sitze dann nur da, fühle den Moment für einige Minuten und dann kommen die Melodien in meinen Kopf. Wenn ich einen bestimmten Sound oder Rhythmus im Kopf habe, gehe ich an meinen Computer und versuche, sie mit meinen Werkzeugen Realität werden zu lassen. Oder ich höre mir kurze Musikfragmente an, bis eines davon etwas in mir auslöst, dann fange ich an, mit diesen Melodien auf ganz unterschiedliche Weisen zu spielen. Es gibt nicht den einen richtigen Weg, Tracks zu erstellen, es ist jedes Mal ein leeres Blatt Papier, auf dem alles passieren kann. Manchmal erschafft man zuerst den Rhythmus mit Kicks und Instrumentals und manchmal beginnt man mit einem Vocal oder einem Synthesizer.


 

 

 

DJ Galactic 02

Was war dein coolster Auftritt?
Mein coolster Auftritt war in Madrid, in einem Club, der Pirandello1 heißt. Ich habe den Club geliebt, weil ich sehr nah an den Menschen dran war und diese ganze Energie gespürt habe. Es ist zwar ein ziemlich großer Club, aber die Decke ist so niedrig, dass eine große Person fast mit den Arman drankommen kann. Ich hatte ein echt powervolles Set und als es einen gewaltigen Drop gab, konnte ich all die Hände in der Luft sehen, wie alle zusammen zur Musik gesprungen sind ... das war der absolute Wahnsinn! Es war sehr warm und ich habe gemixt und getanzt wie nie zuvor, darum habe ich sehr viel geschwitzt, aber es war mir egal, ich hätte am liebsten für immer weitergespielt.

Was war dein schlimmster Auftritt? 
Das war zu Beginn meiner Karriere, es hat geregnet und der Club war leer. Eine Gruppe von zehn Leuten kam rein und fragte mich die ganze Nacht nach ganz schlechter mainstreamiger Musik.

Auf welchen Events bist du privat anzutreffen? 
Ich gehe sehr gern zu Jazz-, Soul- und Funk-Events. Die Qualität der Musik ist sehr hoch mit großartigen Musikern, von denen ich viel lerne. Außerdem kann ich meinen Kopf von elektronischer Musik freimachen. Aber wenn ich feiern will, gehe ich natürlich in Electro-Clubs, egal, ob es eine große Party mit Top-DJs ist, oder eine kleine Party mit lokalen DJs. Wenn ich die Musik mag, bleibe ich, wenn nicht, gehe ich woanders hin.

Mostly, my inspiration come by 2 ways, the first one, when I am relax watching the sea or the stars at night, I just sit and feel the moment for several minutes then the sounds are coming softly to my mind and when I have a specific rhythm or sound in my mind, I go to my computer and try to make it a reality with my tools.

DJ Galactic

Was hörst du privat außer Electro? 
Ich mag jede Musik, die mit Liebe und Qualität gemacht wurde, ich mag Musik, die mich überrascht und neue Gefühle in mir auslösen kann. Aus meiner Erfahrung sind die Musikrichtungen, die das erreichen können, Jazz, Soul, Funk, Klassik, USA-Hip-Hop und vielleicht noch RnB. Ganz besonders muss ich Ambient Trance/Chillout erwähnen, Musik, die tiefgehende und starke Gefühle tief in meinem Herzen auslöst.

Wo kann man dich demnächst hören? 
In Marbella bin ich Resident im Hotel Gran Meliá Don Pepe, Beach Club Sea Soul und Beachgrooves Radio. Sicherlich gibt es immer besondere Events in der Sommersaison, die ich auf meiner Facebook-Seite ankündigen werde, hoffentlich ganz bald auch in Deutschland.


Interview: Evelyn Waldt, Katharina Holzberger
Fotos: DJ Galactic

User Rating: 5 / 5

twitter

subway_magazin
Wir sind zwar gerade auf Hochtouren dabei die nächste SUBWAY fertig zu stellen, aber für eine… https://t.co/Ku3Oowjsi8
Follow subway_magazin on Twitter

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de

Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.