R PC DreamDaddies

 

Lass das mal den Papa machen

Man spielt einen alleinerziehenden Vater, der mit seiner Tochter Amanda in ein neues Haus zieht. Damit Papa nicht so alleine ist, denn schließlich ist „Manda Panda“ bald weit weg an der Uni, beginnt der Spielercharakter (ja, man erstellt sich einen eigenen Daddy-Avatar) die Gegend zu erkunden.

Dabei trifft er auf andere Väter, die allesamt einer neuen Beziehung nicht abgeneigt sind. Nach und nach findet man seine bessere Hälfte und kann, wie in dem Genre üblich, durch strategisch clevere Antworten das Herz des Anderen erobern, oder beim nächsten Versuch des anderen Anderen. Denn mehrmaliges Durchspielen macht wirklich Spaß.

Die Dads sind ohne Klischees zu bedienen, einfach wunderbar geschriebene Charaktere. Das ist selten, noch seltener ist der absolut entspannte Umgang mit Homosexualität. An keiner Stelle hat man das Gefühl, es sei ein Spiel über schwule Väter für schwule Väter. Es wird nie schmuddelig, wie es leider auch gern mal bei Dating Sims passiert.

Während sich die Beziehungen zu den Lover-Daddys spannend entwickeln, ist immer klar, dass die wichtigste Person die eigene Tochter ist. Das ist nicht nur unglaublich schön (so süß!), sondern tatsächlich eine gut gelungene Vater-Tochter-Beziehung in einem Computerspiel. Be a Daddy!

 

Dream Daddy

Erhältlich für PC (Steam)
Genre Visual Novel / Dating Simulation
Publisher Game Grumps



Text: Kathleen Kalle
Foto: Game Grumps

User Rating: 0 / 5

twitter

subway_magazin
Rain or shine beim magnifest_bs Wer ist noch da? Egg bites chicken spielt gerade. Stay rocking!… https://t.co/H43spllCWb
Follow subway_magazin on Twitter

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de