Anzeige

Filmfest Branschweig

2. bis 8. November 

online.filmfest-braunschweig.de

Beim Internationalen Braunschweiger Filmfestival wird auch in diesem Jahr der Green Horizons Award an eine Dokumentation zum Thema Nachhaltigkeit verliehen und oeding print ist wieder als Sponsor am Preis beteiligt.
ATOMKRAFT FOREVER 2.art
Unser Planet leidet seit Jahrzehnten unter der Unachtsamkeit des Menschen. Tonnen von Plastikmüll durchseuchen die Ozeane und bedrohen hunderte Tierarten. Das was von den einst riesigen Wäldern noch übrig ist, steht in Flammen. Die Luft zum Atmen ist voller Abgase, Chemikalien verunreinigen das Grundwasser und Atomkraft birgt die dauerhafte Gefahr einer flächendeckenden Verstrahlung.
Wir müssen aufhören, unser Zuhause zu zerstören und das Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Umweltschutz stärken. Auch das Internationale Braunschweiger Filmfestival zeigt alljährlich eine Nachhaltigkeitsfilmreihe, wovon ein Werk mit dem Green Horizons Award gewürdigt wird.
 
 
 

Nominiert sind mehrere Dokumentarfilme, die Probleme rund um die Belastungen für unsere Umwelt thematisieren und mögliche Lösungen vorstellen. Eine ausgewählte Jury bewertet die Filme nach Tiefe der Recherche, Engagement und filmischer Qualität. Der Gewinner sollte das größte Potenzial haben, Menschen zu einer Veränderung ihrer Denk- und Verhaltensweise im Interesse nachhaltiger Entwicklungen zu bewegen.
Auch oeding print, SUBWAYs Schwesterunternehmen, steht für eine nachhaltige Zukunft und engagiert sich zum dritten Mal als einer der Sponsoren des Green Horizons Award. Die Druckerei gehört zu den umweltschonendsten in Europa. Mit Hilfe von Ökostrom, kaum CO2 Emissionen und veganen Materialen bietet das Unternehmen ökologische Lösungen, um dem Klimawandel entgegen zu wirken. Aus diesem Grund unterstützt oeding print das Engagement der Filmemacher auf die Möglichkeiten einer globalen und nachhaltigen Marktwirtschaft aufmerksam zu machen. 2018 und 2019 saß Roland Makulla, Umwelt- und Projektmanager von oeding print, in der Jury für die Verleihung des Green Horizons Award.

In den vier Dokumentationen, welche ab dem 2. November im Rahmen des Braunschweiger Filmfestes als Stream angeboten werden, geht es um vielfältige Umweltthemen. „The Story of Plastic“ ist eine Studie über die Rohölindustrie, Gas Fracking und das massive Wachstum der Verpackungsindustrie. Dabei machen viele Stimmen von Betroffenen, Aktivisten und Wissenschaftlern auf die Probleme der Plastikflut aufmerksam und zeigen Lösungswege, wie zum Beispiel wie die ZeroWaste-Initiative auf den Philippinen.
Beim zweiten Dokumentarfilm dreht sich alles um die Risiken der Atommüllendlagerung. „Atomkraft Forever“ beschäftigt sich mit dem Aufwand, der hinter dem Rückbau von Atomkraftwerken steht und begründet warum Deutschland bis 2022 endgültig aus der Atomkraft aussteigen will.
Illegale Waldrohung ist ebenfalls ein Thema, das nach Aufmerksamkeit verlangt. In der Investigativ-Dokumentation „Der geraubte Wald“ macht sich Alexander von Bismarck von der Environmental Investigation Agency daran die Holzmafia zu entlarven.
Zu guter Letzt stellt „A Living Earth“ die Idee der Permakultur vor. Der alternative, biologische Landbau ebnet der Nahrungsmittelerzeugung einen Weg, der es uns ermöglicht wieder im Einklang mit der Natur zu leben.

Alle Filme haben aufrüttelnde Geschichten zu erzählen, die mit seltenen und beeindruckenden Aufnahmen ein Bewusstsein für den dringenden Handlungsbedarf schaffen. Ganz nach dem Motto: There is no Planet B!

Schaut auf jeden Fall mal in die Filmfest-Mediathek und lasst euch in bunte, emotionale und fremde Filmwelten entführen. Dafür verlost SUBWAY fünf Einzeltickets für das diesjährige Filmfestival für einen Film eurer Wahl. Hier geht es zum Gewinnspiel. 

 

 

Text Allegra Wendemuth
Foto Atomkraft Forever

User Rating: 0 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: redaktion@subway.de