Best of three

Serientipp
August 2018

ST screenshot www.netflix.com art 

Kiss me First

Leila entflieht in eine Cyber-Spielwelt ohne lästige Äußerlichkeiten und Naturgesetze. Als sie in einen geheim-gehackten Realm des „Azana“-CRPG eingeladen wird, scheint alles schick, außer dass es sich bei ihren neuen Freunden um eine Art Suizid-Selbsthilfe-Sekte handelt, die von einem ominösen Psycho gelenkt wird. Was für ein Sci-Fi-Hammer: Sensorisch-immersives VR-Paralleluniversum, verschiedene psychische Profildarstellungen, mysteriöse Tote … warum ist er nur so dröge? Die VR-Welt kommt viel zu wenig vor, offenbar weil ohnehin dafür keine originellen Ideen vorhanden waren. Das extrem träge Pacing ist eher einem Drama angemessen. Story und Charaktere lassen jegliche Tiefe vermissen. Eine Fortsetzung kann sich Netflix echt sparen.

Verfügbar auf VoD (Netflix)
Folgen & Dauer 6 Folgen à ca. 47 Minuten
Genre Krimi/Drama/Fantasy

Mit Tallulah Haddon, Simona Brown u. a.




Fazit: Lahm

Bitte aktivieren Sie Marketing Cookies, um das Video zu sehen.

Text Evelyn Waldt
Fotos Netflix

User Rating: 0 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: redaktion@subway.de