Anzeige

Mit viel Witz und schwarzem Humor versüßen die BScitymemes einem den Alltag in der Löwenstadt.
DH 20201130 024428 art
Wo fängt man nur an, wenn man die Schönheit und Vielseitigkeit unseres sagenumwobenen Braunschweigs, der Stadt des Löwen, beschreiben möchte? In den Sinn kommen einem da nicht etwa das atemberaubende Rathaus, der unter Denkmalschutz stehende Hauptbahnhof oder die historischen Gemäuer der Universitätsbibliothek – nein, der ganze Stolz gebührt dem Braunschweiger Löwen, der immerhin gute 1,80 Meter groß ist, was so mancher Maschinenbauer nicht von sich behaupten kann. Dazu kommt selbstverständlich die Braunschweiger Eintracht, für die die treue Fangemeinde einfach alles tun würde, sodass die städtische Polizei in der Nacht vor einem Spiel kaum ein Auge zutut, sondern lieber schon mal für den Fall der Fälle die Pferde sattelt.


Braunschweig ist keine x-beliebige mittlere Großstadt. Die niedersächsische Hauptstadt der Herzen hat so einiges zu bieten und das nimmt insbesondere der Instagram-Kanal BScitymemes gut und gerne auf die Schippe. Bilder werden mit witzigen, satirischen oder sarkastischen Kommentaren versehen, anschließend werden die Memes geteilt oder Freunde darunter verlinkt, denn wie weise Digital Natives wissen: Ein gutes Meme am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen. Dieses Kulturphänomen ist bereits seit einigen Jahren ein großer und beliebter Teil der Internetkultur.

Seit März 2020 wird die Seite BScitymemes von einem 24-jährigen Studenten im Alleingang betrieben und hat mittlerweile schon über 7 000 Anhänger gefunden. „Die Idee dazu hatte ich bereits eine Weile vor der Gründung, weil ich es seltsam fand, dass Braunschweig keine vernünftige Meme-Seite hatte, denn jede größere Stadt verfügt über eine“, erklärt der drollige Initiator – Braunschweig ist eben eher nicht gerade eine Trendsetter-City. Inzwischen wurden fast 200 Beiträge entworfen, die mit gängigen Klischees des Östlichen und Westlichen Ringgebiets spielen, der eigentlichen Motivation der Bohlwegchiller auf den Grund gehen oder sich über Salzgitter lustig machen. „Primär geht es mir darum, Leute aus der Region zum Schmunzeln zu bringen. Vielen kommen die Situationen, die in den Memes dargestellt werden, bekannt vor und sie merken erst dadurch, dass sie mit ihren Erfahrungen nicht allein sind“, erklärt der 24-Jährige. „Auf der anderen Seite zeigt man natürlich auch die Probleme der Stadt auf“, fügt er hinzu.

 



DH 20210121 152950 art

Humorvolle Liebeserklärung an Braunschweig
Auch wenn der Humor der Braunschweig-Memes teils derb ist, bleiben negative Antworten auf die Posts nahezu aus: „Das Feedback ist wirklich positiv, was mich auch sehr motiviert. Viele beteiligen sich durch Kommentare, Einsendungen oder Reaktionen auf Stories“, berichtet der Meme-Creator. „Allerdings wurde mir schon mal vorgeworfen, zu viel Negatives über die Weststadt zu posten und somit Vorurteile zu schüren“, gesteht der Student, der selbst im Norden der Stadt wohnt.
Mithilfe der Instagram-Page und Einsendungen der Community konnte sich sogar ein neues Wahrzeichen der Stadt etablieren: Schorni. Der lange Schornstein des BS Energy Heizkraftwerks wird von Followern in sämtlichen Perspektiven und Wetterlagen abgelichtet. „Ich finde es schön, dass sich der Name ‚Schorni‘ gegenüber ,Langer Heinrich‘ etablieren konnte. Das würde ich tatsächlich als die größte Errungenschaft von BScitymemes bezeichnen“, berichtet der Memer.
Dass die Memekultur sich so etabliert hat, empfindet der 24-jährige Braunschweiger als ziemlich einzigartig: „Ich glaube, das größte Argument pro Memes ist einfach die Aktualität. Memes werden aus aktuellen Serien, Videos oder Filmen entnommen – dadurch lässt sich der eigene Medienkonsum mit aktuellen Problemen und Tatsachen über Braunschweig verbinden. Somit wird jeder auf eine andere, persönliche Art und Weise von einem Meme angesprochen“, erklärt er begeistert.
Um seine Hometown nicht nur zu veralbern, sondern auch tatkräftig unter die Arme zu greifen, hat der Seiten-Initiator seine Reichweite während des Lockdowns genutzt, um Geschäfte zu unterstützen und Gewinnspiele zu veranstalten. „Es geht also nicht nur um Memes“, verdeutlicht der Trendsetter mit Humor. Wie der BScitymemes-Betreiber selbst seine Heimatstadt beschreiben würde? „Einfach nur schön“, meint er. Schaut man genauer hin, erkennt man sogar, dass die BScitymemes in Wirklichkeit eine bunte, versteckte Liebeserklärung an unsere einzigartige Löwenstadt sind.

DH 20210203 133512 art
DH 20210203 133459 art

Text Louisa Ferch
Foto BScitymemes

User Rating: 0 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: redaktion@subway.de