Anzeige

Anzeige
Der Instagram-Kanal einkaufszettel_bs widmet sich mit viel Empathie
herrenlosen Fundstücken und schärft die eigenen Profiler-Fähigkeiten.
DH Instagram einkaufszettel bs c Christine Engel 4 art
Während unsere Welt stets digitaler wird, gibt es noch immer analoge Handlungen, an denen wir festhalten. Sei es das Spielen eines Instruments, die Partie Fußball am Sonntagmorgen oder eben das Schreiben eines Einkaufszettels. Letzteres klingt zwar banal, ist in Zeiten des Swipens und Tippens aber eine bedeutungsvolle Rückbesinnung auf das Schreiben. Unsere Handschrift ist schließlich wie unser Lebenswerk – mit ihr modellieren wir unsere Gedanken eigenhändig und trainieren unsere Merkfähigkeit.
Wie viel Individualität in einer Handschrift stecken kann, fasziniert auch Christine Engel. Bereits im Kindesalter hatte die studierte Germanistin ein Faible für handgeschriebene Dinge, noch heute verfasst sie Briefe an Freunde und Bekannte ganz klassisch mit Zettel und Stift.
Mit ihrem Instagram-Kanal einkaufszettel_bs bringt die Wahlbraunschweigerin nun das Analoge ins Digitale. Einkaufszettel deshalb, weil Christine diese schon seit Längerem mit viel Freude sammelt, analysiert und interpretiert. „Sie sind für mich selbst zu einer kleinen Wissenschaft geworden“, freut sich der Analog-Fan.
Den Anstoß für den Insta-Kanal gab jedoch ihr Freund, der sie ermutigte, ihr Hobby mit Gleichgesinnten zu teilen. Ihre Profiler-Fähigkeiten verfeinert Christine nun schon seit November 2020 von Beitrag zu Beitrag, während ihre stetig wachsende Community miträtselt, wer hinter den herrenlosen Fundstücken stecken könnte. „Manchmal decken sich ihre Vorstellungen mit meinen und manchmal stehen sie völlig im Widerspruch“, erklärt die Graphologie-Liebhaberin, „meist kann man anhand der geschwungenen Buchstaben auf das Alter einer Person schließen. Man kann auch einschätzen, ob sich die Person Zeit genommen oder den Zettel in Hektik geschrieben hat. Wenn andere Personen dann ihre Überlegungen noch kommentieren, dann spinnt sich oft eine Geschichte zusammen, obwohl man den Verfasser des Zettels gar nicht kennt.“


DH Instagram einkaufszettel bs c Christine Engel 2 art


Häufig lässt sich Christine bei ihren Interpretationen von persönlichen Erfahrungen oder auch Klischees leiten. Eine schöne Handschrift? Da tippt die Hobby-Instagrammerin erfahrungsgemäß auf eine Frau. Obstler-Pralinen? Diese könnten auf Rentner:innen schließen. „Es ist wahrscheinlich überraschend, welche Leute wirklich hinter den Einkaufszetteln stecken“, meint die sympathische Schriftdeuterin.
Tatsächlich hat bislang noch niemand seinen Einkaufszettel auf Christines Instagram-Account wiederentdeckt. Einerseits bedauert sie diesen Fakt, andererseits hat sie auch Respekt davor, wie die Person reagieren könnte, obwohl Christine akribisch darauf achtet, dass der Beitrag rundum anonym bleibt. Immerhin solle der Kanal unterhalten und keinesfalls Menschen bloßstellen, bekräftigt die Germanistin: „Nichts liegt mir ferner, als mich über die Rechtschreibfehler fremder Personen lustig zu machen. Mein Problem ist aber, wie ich mit Kommentaren umgehe, die das tun. Das tut mir dann ein bisschen weh und ich überlege, wie ich das unterbinden kann.“ Von Christine selbst gibt es in der Caption nur kleine persönliche Anekdoten sowie detektivische Mutmaßungen hinsichtlich der Person und der potenziellen Gerichte, für die geshoppt wurde.
Inzwischen hat die Wahlbraunschweigerin sogar zwei Lieblingsphantome, die anscheinend Wiederholungstäter:innen sind: „Es gibt eine ältere Dame, die ich tatsächlich schon mal gesehen habe. Sie kauft immer dieselben Dinge. Das finde ich ziemlich putzig. Und dann gibt es noch einen karierten Zettel mit gelbem Rand, auf dem jedes Mal Brot und Belag steht. Da ich auf einen Mann tippe, nenne ich ihn mittlerweile den Brot-und-Belag-Mann. Ihn finde ich sehr charmant.“

Doch auch überregionale bis internationale Ausreißer trudeln immer wieder beim Instagram-Kanal ein. Deshalb konnte Christine auch schon Fundstücke aus Russland, den USA und vielen Teilen Deutschlands mit in ihr Online-Sammelalbum aufnehmen. „Der Account heißt zwar einkaufszettel_bs, aber je mehr Vielfalt und Länder dazukommen, desto spannender wird es“, erzählt sie begeistert.
Und während der Insta-Blog wächst und gedeiht, sollten wir unser haptisches Leben wieder zurückerobern und Einkaufszettel schreiben. Vielleicht sind wir ja das nächste Fundstück bei einkaufszettel_bs?

Text Denise Rosenthal
Fotos Christine Engel

User Rating: 5 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: redaktion@subway.de