„Anforderungen an einen Stuhl“
noch bis 23. Oktober
Kunstschaufenster Hallenbad (WOB)

Josephine Garbe und Sarafina McLeod zeigen ihre Ausstellung
„Anforderungen an einen Stuhl“ im Kunstschaufenster des Hallenbads.
C HBK Anforderungen an einen Stuhl c Sarafina McLeod Art
Stabil, bequem, rückenschonend und im besten Fall formschön sollte eine Sitzmöglichkeit sein. Die Künstlerinnen Josephine Garber und Sarafina McLeod haben sich dem Thema für das Kunstschaufenster aus einem ungewöhnlichen Blickwinkel genähert und sich mit der Frage beschäftigt, welche Anforderungen ein Körper an einen Stuhl richtet und andersherum. Mittels verschiedener Bewegungsabläufe setzten sich die HBK-Studentinnen auch mit der Frage auseinander, wie die Beziehung der beiden Faktoren zueinander ist.
Ein Stuhl ist ein Stuhl ist ein Stuhl
Um das Laufpublikum beim Kunstschaufenster zum Innehalten anzuregen, wird das Möbelstück direkt mit dem Ausstellungsraum in Bezug gesetzt. „Wir vermessen die Länge des Kunstschaufensters anhand von Stühlen. Pro Stuhl entsteht ein Körperabdruck durch ein von uns gewähltes Standardoutfit, das in diesem Fall aus Jeans und einem weißen T-Shirt besteht. Zum Teil liegen diese auf dem entsprechenden Stuhl oder hängen über ihm“, erläutert Sarafina, die wie ihre Kommilitonin Josephine Freie Kunst in der Klasse von Thomas Rentmeister studiert. „Es geht uns meist um das Erforschen des eigenen Körpers und des Raums, von dem er umgeben wird. Immer wieder spielen dabei die Begriffe Vorstellung, Erinnerung, Verlängerung und Vergrößerung eine Rolle“, fügt Josephine hinzu. Die Installation schließt an das Oeuvre der beiden an. „Da wir oft mit unseren Körpern arbeiten, war es uns wichtig, das in unserer gemeinsamen Arbeit ebenfalls zu tun. Wir haben nach Möglichkeiten gesucht, mit unseren Körpern das Schaufenster abzumessen. Ein Stuhl zeigt eine Positionierung eines Körpers im Raum. Aber zugleich stellt der Stuhl Anforderungen an den Körper und verändert dessen Position im Raum. Von dieser Idee ausgehend entwickelten wir die Installation.“
Kunst im öffentlichen Raum
Die Ausstellung ist Teil einer Kooperation zwischen Hallenbad und HBK. Im Dreimonats-Rhythmus präsentieren junge Künstler ihre Arbeiten hinter Glas. Dabei reicht die Bandbreite von Klangkunst über Installationen bis hin zu großformatigen Fotoarbeiten, Videoinstallationen und Wandmalereien. Bei einer Ausstellungseröffnung kamen Josephine und Sarafina mit Karin Kamolz, zuständig für Kommunikation, Marketing und Ausstellungen im Kulturzentrum Hallenbad, ins Gespräch. Die beiden Künstlerinnen arbeiten zum ersten Mal gemeinsam an einem Projekt, können sich aber auch in Zukunft weitere Kooperationen vorstellen. Setzen kann man sich auf die Stühle nicht, dafür verweilen, sinnieren, diskutieren.

Text Katharina Holzberger
Fotos Sarafina McLeod

User Rating: 0 / 5

instagram

subway_magazin
Da ist sie endlich, die Juni-SUBWAY! ☀️ . Dieses… https://t.co/UZRcC53ylr
subway_magazin
Am 19. Mai eröffnet die… https://t.co/0NiD5aKEtn
Follow subway_magazin on Twitter

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de