BraWoPark-Leinwänden

1. März /
Willy-Brandt-Platz 12 (BS) 
 
 
Kunstprojekte von HBK-Studenten auf BraWoPark-Leinwänden
Kunst in luftiger Höhe gibt es ab März auf den LED-Tafeln des BraWoPark Business Centers zu sehen. Für die Kooperation zwischen Volksbank BraWo und der Hochschule für Bildende Künste wurden die zehn eindrucksvollsten Videoarbeiten von HBK-Studenten und -Absolventen ausgewählt, um sie an die Medienfassade der „Toblerone“ zu projizieren. Einer der Künstler ist Antimo Sorgente.

„Life is Work is Art“

Um seine Kunst im öffentlichen Raum zu präsentieren, nutzt der Videokünstler Antimo Sorgente einen Teil seiner Meisterschülerausstellung „HITS“. Dabei handelt es sich um eine Drei-Kanal-Super8-Projektion, die in Endlosschleife den Satz „Life is Work is Art“ abspielt. Ähnlich einem Spielautomaten wechseln die drei Bildschirme und werden gegeneinander verschoben, bis die Wortfolge eine ganz neue Bedeutung bekommt. „Die Endlosschleife ist Teil meines künstlerischen Werkes. Die Frage, was man einem Loop bei Wiederholung entlocken kann, beschäftigt mich und zieht sich als roter Faden durch meine Arbeit“, erklärt Antimo. Dabei spielt natürlich auch die Ästhetik eine besondere Rolle. „Die Filme habe ich selbst gedreht, entwickelt und dann in ihrer Farbwiedergabe manipuliert. Die Super8 bietet für mein Vorhaben einen klaren Rahmen. Bei der Umsetzung ist fast alles möglich, man muss nur eine Entscheidung treffen. Aber: Nur, weil vieles möglich ist, heißt das nicht, dass man zwangsläufig die richtige Entscheidung trifft – das ist das Interessante.“ Das Werk steht insbesondere durch die Bahnhofsnähe in einem neuen Kontext, viele Passanten werden die LED-Tafeln vom Bahnsteig des Hauptbahnhofs sehen können. „Eine Auseinandersetzung mit meinem Film im öffentlichen Raum stellt für mich eine große Möglichkeit dar – eine grundsätzliche Frage an die Kunst zu stellen und sie aus ihrem klassischen und oft hermetischen bis elitären Ausstellungs-Kontext zu lösen.“
Zu den weiteren LED-Projekten gehören unter anderem Stephan Chamiers ­„Unkonventioneller Raum“, der den Künstler wie Rapunzel im Turm gefangen hält, Yinan Zhangs „Thinking“, das die Diskrepanz zwischen Beobachter und Beobachtetem entschlüsselt oder Stefan Schramms „Alle Farben sind schön“, bei dem die Fenster der Displays immer wieder neu und farbig angestrichen werden.

HBK Sorgente IMG 6923 Art

Die zehn Teilnehmer dieses Jahr sind:
Antimo Sorgente, Clara Esra Hoffmüller, Esra Oezen, Jung Min Lee, Kim Wiegand, Marjam Diederich, Miran Özpapazyan, Stefan Schramm, Stephan Chamier und Yinan Zhang. Ihre Filme sind ab März immer dienstags und donnerstags von 5 bis 24 Uhr zu sehen.

Text Katharina Holzberger
Fotos Manuel Klotz, Antimo Sorgente

User Rating: 0 / 5

instagram

subway_magazin
Da ist sie endlich, die Juni-SUBWAY! ☀️ . Dieses… https://t.co/UZRcC53ylr
subway_magazin
Am 19. Mai eröffnet die… https://t.co/0NiD5aKEtn
Follow subway_magazin on Twitter

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de